News [last update: 17.12.2018 - sitemaker ]


Spannender Schlusskrimi im Holzfäller
 

Zum ersten Heimspiel der zweiten Mehltheuerer Mannschaft erlebten Kegler als auch Fans einen zum Schluss sehr knappen Heimsieg. Man gewann mit 5407 : 5399 gegen Aufsteiger Friedrichsgrün.

Der Start erfolgte dabei mit Gerald Woith und Stefan Großer recht erfolgreich. Gerald zeigte mit sehr starken 943 ein klasse Ergebnis. Diesmal überspielte er zum ersten Mal in der Zweiten die beliebte 900er Marke deutlich. Stefan erspielte mit 910 ebenfalls ein gutes Ergebnis, ließ aber auf der letzten Bahn ein paar Holz liegen. Es stand somit nach dem ersten Durchgang ein Vorsprung von 71 Zählern.

Mit diesem recht komfortablem Plus gingen Lutz Friedrich und Stephan Schneider auf die Bahnen. Lutz erspielte mit 888 ein gutes Ergebnis, während sein Teamkamerad vor allem auf den ersten 100 Wurf eine Galavorstellung darbot. Mit 503 und somit neuem Bahnrekord bei den Herren auf den Bahnen 1 und 2 über 100 Wurf legte Schneider sein Können als Mannschaftoldie an den Tag. Am Ende standen für ihn 960 an der Anzeige. Der Vorsprung wuchs trotz guter Resultate der Gäste auf 111.

Nun galt es für die Schlussspieler Stefan Krause und Lutz Möckel den eigentlich sicher geglaubten Sieg nach Hause zu fahren. Während beide nach der ersten Bahn noch leicht herausholten, ahnte keiner was im Folgenden passieren würde. Vor den letzten 50 Wurf stand die Zweite mit 4 Holz hinten. Dies lag vor allem an den plötzlich entfesselt spielenden Friedrichsgrünern. Hinzu kam noch, dass Stefan nach gut 2 Bahnen verletzungsbedingt gegen Christian Kühnel ausgewechselt werden musste. Dieser wurde somit kurz vor den Räumern quasi ins kalte Wasser geschmissen. Desto mehr ist seine nervenstarke Leistung anzuerkennen. Bei Lutz lief es auch nicht immer so rund, sodass für ihn 872 und für das Duo Krause/Kühnel am Ende 834 zu Buche standen. Der Wettkampf entschied sich nach nervenstarker Leistung beider Mehltheuerer erst mit den letzten Kugeln, sodass schließlich 8 Holz reichten um die 2 Punkte einzufahren.

Nach jeweils 6 Spielern stand es dann fest: Mehltheuer II gewinnt knapp gegen Friedrichsgrün. Man sah heute einmal wieder, dass auch ein relativ hoher Vorsprung auf solch einer Bahn am Ende nicht genug sein kann. Mit Heimbestleistung der Zweiten sowie dem bisher besten Ergebnis einer Gastmannschaft in der 2.Bezirksklasse ging heute ein sehenswerter Wettkampf mit 2 Punkten zu unseren Gunsten aus.


 
Großer, Stefan - 12.09.2011
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de