News [last update: 09.12.2018 - sitemaker ]


Dritte verpasst Aufstieg in die 2. Bezirksklasse
 

Nach dem Vize-Kreismeistertitel in der abgelaufenen Saison versuchte die Dritte am vergangenen Wochenende ihr Glück beim Aufstiegsturnier zur 2. Bezirksklasse in Zwickau-Marienthal.

Bei 13 startenden Mannschaften galt es, am Ende Platz 6 oder 7 (abhängig vom Verbleib des TSV Flöha in der 2. Landesliga – Entscheidung darüber erst im Juni) zu belegen, um den Sprung in die nächst höhere Spielklasse und damit das angestrebte Saisonziel zu erreichen.

Im 1. Teil des Turniers (Samstag) setzten die Teams aus Scharfenstein (5.394), Falkenstein (5.330), Chemnitz (5.293), Meerane (5.248) und Friedrichsgrün (5.232) eine Messlatte, an der sich die am Sonntag (bei ähnlichen Bahnverhältnissen?) startenden Teams die Zähne ausbissen.

Als bestes „Sonntags-Team“ schafften die direkt gegen Mehltheuer spielenden Kegler aus Krummenhennersdorf (5.220) mit Platz 6 den sicheren Sprung in die 2. Bezirksklasse.

Mehltheuer (5.153) belegte zu diesem Zeitpunkt lediglich den 7. Platz, der aber immerhin noch einen Funken Hoffung ließ.

Nach einem technischen Defekt auf einer der 6 maroden Zwickauer Kegelbahnen, der kurzfristig nicht mehr behoben werden konnte, ging gemäß Sportordnung des KVC für die am Ende startenden Teams aus Neuoelsnitz, Post Zwickau und Wechselburg der bis dato erzielte Durchschnitt aller Spieler auf dieser Bahn in die Wertung ein. Raum für Spekulationen bietet die Tatsache, dass so auch am Samstag (bei ähnlichen Bahnverhältnissen?) erzielte Resultate in die Ermittlung des Durchschnitts eingingen.

Die Sportfreunde aus Wechselburg kamen am Ende auf rechnerische 5.180 Kegel und verdrängten somit Grün-Weiß noch knapp von „Strohhalm-Platz“ 7.

Mehltheuer belegt nach einer durchwachsenen Leistung am Ende Platz 8, wobei leider nicht alle Grün-Weißen-Kegler ihr wahres Potenzial abrufen konnten. Hervorzuheben ist die tolle Leistung von Stefan Frauendorf (905).

Aus meiner Sicht bleibt ein fader Beigeschmack, den es nun aber so zu akzeptieren gilt. Schließlich hätte man es mit einer besseren keglerischen Leistung selbst beeinflussen können, ob die Rechenspiele am Ende noch einen Einfluss auf den Auf- oder Nichtaufstieg haben sollten. Nun beginnt ab August ein neuer Anlauf in Richtung 200-Wurf-Bereich…

 

Die Resultate im Überblick:

SV Scharfenstein   5.394 Kegel
KV 1912 Falkenstein   5.330 Kegel
CSV Siegmar II   5.293 Kegel
Meeraner KSV   5.248 Kegel
SG Friedrichsgrün   5.232 Kegel
SV Krummenhennersdorf   5.220 Kegel
TSV Wechselburg   5.180 Kegel
SG Grün-Weiß Mehltheuer III   5.153 Kegel
Post SV Zwickau   5.082 Kegel
Neptun Markneukirchen   5.075 Kegel
SV Neuoelsnitz   5.009 Kegel
Neustädtler SV Schwarz-Gelb 90   4.985 Kegel
KSV Gut Holz Thum   4.834 Kegel


 
PDF zum Artikel
Kühnel, Christian - 30.05.2011
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de