News [last update: 17.12.2018 - sitemaker ]


Mehltheuer schiebt Mannschaftsbahnrekord
 
Im Heimspiel der SG Grün-Weiß Mehltheuer gegen die sehr starken Gäste aus Freiberg konnten Fans und Spieler neben dem erhofften Sieg mit 5387:5300 auch einen neuen Mannschaftsbahnrekord bejubeln.

Altbewährt begannen Daniel Höring und Stephan Schneider den Wettkampf im Holzfäller. Höring scheiterte mit 894 Holz knapp an der 900er-Marke. Erneut und dieses Mal noch knapper verfehlte Schneider eben diese Marke. Er zeigte durch 899 zu Fall gebrachte Kegel einmal mehr, dass er noch nicht zum alten Eisen zählen will. Trotz dieser beiden sehr starken Ergebnisse lag man leicht zurück, denn der Freiberger Hahn zeigte glänzende 920.

Florian Lamprecht und Stefan Krause, so lauteten Spieler auf Position drei und vier. Lamprecht, an diesem Tag bester Grün-Weißer, schaffte als einziger Mehltheurer den Sprung über die 900. Ihm gelang mit 928 der Tagesbestwert. In seinem ersten Einsatz über 200 Wurf in der 1. Landesliga konnte Krause eine überzeugende Leistung abliefern. Mit 898 erzielten Kegeln scheiterte auch er knapp an der in Mehltheuer magischen 900. Der Ã"rger über die beiden fehlenden Holz verflog aber sehr schnell, denn die Freude über sein Ergebnis war riesig.

Mit leichtem Vorsprung begannen Alexander Kelz und Lutz Möckel die verbleidenden 400 Wurf.
Möckel, der gesundheitlich doch recht angeschlagen war, erkämpfte immerhin 880 Holz. Zur Schnapszahl von 888 reichte es für Alexander Kelz. Beide gaben den Sieg nicht mehr aus den Händen.

Im Lager der Grün-Weißen herrschte große Freude über den neuen Bahnrekord und die überzeugende Leistung des Teams. Mit Freiberg präsentierte sich eine Mannschaft die zurecht um die Medaillenränge kämpft. Jedoch wussten die Gastgeber auch um die Stärken der Bergstädter, denn die gesehenen 5300 Punkte der Gäste bedeuten ebenfalls den Rekord für Gastmannschaften.

Mehltheuer liegt nun punktgleich mit Freiberg hinter Tabellenführer Fraureuth(20:6 Punkte) und dem Zweiten aus Nerchau(18:8) auf der Lauer.
Den nächsten schweren Wettkampf haben die Grün-Weißen am 06.02. in Penig.

 
Krause, Stefan - 23.01.2010
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de