News [last update: 03.06.2024 - sitemaker ]


Grün-Weiß setzt sich gegen Aufsteiger durch
 

Im zweiten Heimspiel der Saison traf die erste Männermannschaft der Mehltheuerer Kegler auf den Neuling aus Ottendorf-Okrilla. Nach anfänglicher Gegenwehr konnten sich die Hausherren dann doch beizeiten vom Gegner absetzen. Am Ende stand ein deutlicher 6:2 Heimsieg zu Buche.

Mit einer komplett neuen Formation überraschte Kapitän Lutz Möckel sein Team und auch den Gegner, lediglich zwei Positionen waren gleich besetzt im Vergleich zur Vorwoche. Den Startdurchgang belegten heute Andy Spranger und Lutz Möckel. Spranger zeigte gegen Manuel Baß erneut eine souveräne und vor allem konstante Leistung. Bei seinem glatten 4:0 erspielte er mit 618:513 zudem ein starkes Ergebnis. Möckel traf nebenan auf Sören Krönert. Der Mehltheuerer Kapitän sicherte sich zwar den ersten Satz, wurde anschließend aber vor allem in den Abräumern nicht mit Glück gesegnet. So endete die Partie mit 1:3 bei 553:580.

Bei Unentschieden in der Punktwertung und etwas Vorsprung schickte Grün-Weiß Daniel Höring und Thomas Großer ins Rennen. Beide spielten quasi synchron und sicherten sich jeweils die ersten drei Wurfserien. Großer erspielte gegen Daniel Grafe mit 590:557 ein gutes Resultat und baute den Kegelvorsprung weiter aus. Höring zauberte nebenan gegen Frank Kleesaat mit 625:576 ein weiteres Topergebnis auf die Bahn. Nach dem Mittelpaar standen nun 3:1 Mannschaftspunkte und 160 Kegel Vorsprung auf dem Tableau.

Mit diesem komfortablen Spielstand hatten nun Alexander Kelz und Stefan Großer die Aufgabe, diesen über die Ziellinie zu tragen. Beide starteten stark, doch nach der Hälfte wartete noch eine Überraschung: Kelz wurde gegen Florian Lamprecht ausgewechselt. Somit bekam auch der heutige 7.Mann noch die Chance ein paar Kegel umzuwerfen. Gegen Norman Baß erspielte das Mehltheuerer Duo ein 1:3 bei 573:586. Großer spulte nebenan eine Bahn nach der anderen ab und konnte gegen Andre Stübner alle vier Bahnen für sich entscheiden. In seinem Lauf war er heute nicht zu bremsen, sodass er bei 651:587 sich klar den Tagesbestwert sichern konnte.

Nach 6 Duellen standen nun schon vier Mannschaftspunkte für die Vogtländer zu Buche, die Zusatzpunkte gesellten sich aufgrund des höheren Teamergebnis auch noch auf die Seite der Gastgeber. Mit 3610:3399 zeigte die Erste erneut eine starke Mannschaftsleistung auf heimischer Anlage.

Nach zwei Heimsielen geht es nun beim nächsten Spiel auf Reisen. In zwei Wochen sind die Mehltheuerer zu Gast bei der zweiten Mannschaft des SKV 9Pins Stollberg. Die Erzgebirger sind der zweite Neuling in der diesjährigen Verbandsligasaison.


 
Großer, Stefan - 01.10.2023
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de