News [last update: 04.12.2022 - sitemaker ]


Zweiter Sieg und erste Niederlage für Mehltheuer III
 

Zweiter Sieg und erste Niederlage für Mehltheuer III

Das 3. Saisonspiel fand am 25.09.2022 im Holzfäller statt. Zu Gast war die SG Jößnitz, welche trotz ordentlicher Leistung punktlos die Heimreise anzutreten hatte.
Schon im ersten Durchgang wurde der grün-weiße Grundstein gelegt. Eric Liebold mit 543 Holz bezwang Ronny Weich (522) problemlos und Matthias Krause steuerte mit sehr guten 572 Holz weitere wichtige Zähler gegen einen sich wehrenden Maik Schwarz (543) bei. Beide gewannen 3 von 4 Sätzen.
Dies war wichtig, denn im zweiten Durchgang fand Toni Möckel sein Spiel nicht und blieb mit 484 Holz unter der 500er Marke. Wesentlich besser machte es sein Gegner Matthias Tremml mit 567 Holz. Er wurde bester Jößnitzer des Tages. In direkter Nachbarschaft zu Spielkollege Möckel blieb Kapitän Christian Kühnel wie schon zuletzt auf der Heimbahn gewohnt souverän. Nach 3 Sätzen hatte er den Mannschaftspunkt inne, sodass der folgende Leistungsabfallletzten nicht ins Gewicht fiel. Endstand war ein 3:1 und 560 zu 505 Holz.
Das Mehltheuer Schlusspaar bildeten Philipp Becker und Peter Arnold. Was dem Zuschauer hier geboten wurde, waren Hell und Dunkel. Während Becker scheinbar alles gelang und er beim 4:0 die Nerven seines Gegners Thomas Lorenz stark strapazierte, war Arnold‘s Leistung nicht annähernd Bezirksligareif. Arnold verlor 1:3 mit 514 Holz gegen Thomas Stephan (555) und Becker zeigte mit 619 Holz seine Klasse gegen Lorenz, welcher sich 536 Holz erarbeitete.

Mit dem 6:2 und trotz zweier bescheidener Einzelleistungen konnten die Mehltheurer ihre 3292 Gesamtholz feiern, denn sie blieben in der Saison ungeschlagen und schoben sich auf Rang 2 der Tabelle vor. Jößnitz erkegelte 3228 Holz.

 

Doch wie gewonnen so zerronnen. Der 4. Spieltag würfelte die Tabelle in der 2. Bezirksklasse ordentlich durcheinander und Mehltheuer III kassierte in Auerbach die erste Niederlage.
Wie letzte Saison war gegen die Obervogtländer kein grün-weißes Kraut gewachsen. Zwar liest sich das Gesamtergebnis von 3250 Holz angenehm, allerdings nützt es wenig, wenn der Gastgeber mit 3317 Holz eine deutliche Schippe mehr ablieferte und am Ende ein 1:7 auf dem Papier stand.

Das Spiel begann trotzdem erfreulich. Ersatzspieler Christian Loren zeigte mit seine 582 Holz, dass seine derzeitige Leistung locker für den Bezirk ausreicht Sicher werden wir noch öfters auf ihn zurück greifen. Der Auerbacher Sven Schneider allerdings blieb stets in Reichweite und bezwang Lorenz am Ende doch noch mit einem dreckigen Sieg von 574 Holz und 3:1. Ausgeglichen nach Sätzen lief es zwischen Teampartner Eric Liebold und Lars Stock ab. Doch auch hier ging das Duell an den Auerbacher; Stock mit 534 Holz und Liebold mit 520 Holz.
Eine kurze Abwechslung in die Partie brachte im Mittelpaar Christian Kühnel. Gegen Kevin Voß lieferte er den einzigen Mannschaftspunkt ab. Wie mittlerweile gewohnt, brach unser Kapitän erst auf Bahn 4 „etwas“ ein und schaffte so bei Satzgleichstand 539 Holz gegen 523 von Voß. Zeitgleich benötigte Dirk Lorenz seine  erste Bahn zum warm werden. Danach  gelang es nicht mehr den Rückstand zu Jochen Müller (577) aufholen. Trotz nur eines Fehlwurfes blieb er mit 551 Holz unterlegen.
Dann kam der letzte Durchgang. Deutlich besser als im Heimspiel gegen Jößnitz präsentierte sich Toni Möckel. Leider hatte er es mit dem Tagesbesten zu tun und so konnten seine ordentlichen 542 Holz  nichts gegen die 587 Holz von Thomas Pöhlich ausrichten. Das 3:1 zementierte den Auerbacher Triumph. So war es auch nicht schlimm, dass es  Philipp Becker nicht schaffte die 522 Holz seines Gegners André Budlitz zu überspielen. Hatte er sich  mit einer 154er Bahn noch mühevoll herangekämpft, blieb er auf der Schlussbahn erneut blass. An der Anzeigentafel standen nach 120 Wurf nur 516 Holz für Becker bei einem 2:2 nach Sätzen.

Fazit: Mehltheuer rutscht  auf Tabellenplatz 4 ab.
Bereits am 16.10.2022 in Lößnitz können die Herren zeigen ob sie um den Titel weiter mitspielen wollen. Wir werden sehen was im Erzgebirge zu holen ist.

Gut Holz. 


 
Arnold, Peter - 15.10.2022
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de