News [last update: 04.12.2022 - sitemaker ]


Mehltheuer 3 mit optimalem Saisonstart
 

Endlich! Die erholsame Sommerpause ist beendet und in der 2. Bezirksklasse dürfen die Kugeln wieder in Richtung der Kegel gerollert werden. Nach einer chaotischen, aber zufriedenstellenden Saison 21/22 – am Ende war es Rang 2 – haben die Herren der Dritten für dieses Jahr zum Angriff auf die Tabellenspitze geblasen. Gut. Vielleicht nicht alle, aber ein demokratisch mehrheitlicher Anteil.

 

Und das wollten sie mit Heimvorteil im ersten Saisonspiel gegen Zwickau Süd unter Beweis stellen. Die Gäste, alte und liebgewonnene Bekannte, traten mit einem starken Aufgebot an. Das bekam das grün-weiße Startpaar Toni Möckel und Peter Arnold wahrlich zu spüren.

90 Kugeln konnte Toni seinem Gegenspieler Jens Lamade die Stirn bieten, bzw. gar vornweg stürmen. Allerdings hatte der Zwickauer den längeren Atem und beendete das 2:2 mit dem Tagesbestwert und für den Bezirk ausgezeichneten 610 Holz das Duell. Toni braucht sich mit klasse 583 Holz dabei nicht zu verstecken.

Zwischen Robby Hey und Peter Arnold erlebten die Zuschauer ebenfalls ein ausgeglichenes und spannendes 2:2. War es auf den ersten beiden Bahnen Robby, der von den groben Fehlern des Heimspielers profitierte, drehte sich der Verlauf ab der zweiten Spielhälfte. Arnold kämpfte sich Holz für Holz heran und hatte es selbst in der Hand. Doch zum Schluss versagten die Nerven und es blieb eine Differenz von 1 Holz zwischen beiden stehen; 568 Holz für Robby und 567 Holz für Peter.

 

Zwickau hatte die Vogtländer vorerst von ihrem hohen Ross geholt. Mit leichtem Holzrückstand und einem 0:4 ging es in den zweiten Durchgang zwischen Eric Liebold gegen Tino Zinke und Philipp Becker gegen Henry Baumann.

Während Philipp sein 4:0 mit einer ordentlichen Leistung von 558 Holz, doch für ihn ungewohnt vielen Fehlwürfen, gegen Kamerad Baumann (474 Holz) nach Hause brachte, forderte Tino Zinke unserem Eric alles ab. Es sollte erneut eine ganz enge Kiste werden. 75 Kugeln dominierte der Zwickauer bis Sportfreund Liebold seine Konzentration wiederfand und zum Angriff ausholte. Auf der letzten Bahn erkämpfte er sich den 5 Holz Gesamtvorsprung, der bei Satzgleichstand den Punktgewinn für das Heimteam bedeutete. 561 Holz für Eric und persönliche Bestleistung mit 556 Holz für Tino waren das Resultat.

„Schwuppdiwupp!“ Mehltheuer war plötzlich im Aufwind und führte mit 4:2 und einem 61 Holzvorsprung. Die Entscheidung musste damit im Schlussdurchgang fallen.

 

Die Ehre hatten unser Mannschaftskapitän Christian Kühnel gegen Mike Hofmann und der Newcomer Dirk Lorenz gegen Marcus Hillinger.

Dirk, der erfahrene „Oldie“, präsentierte sich in seinem ersten Spiel für die Dritte äußerst ausgefuchst. So nutzt er die ersten zwei Bahnen zum warm werden um ab der 2. Hälfte mit voller Routine zurückzuschlagen. Seine 563 Holz gegen 540 Holz von Marcus  zeigen, dass er nicht zum alten Eisen gehört und wir noch viel Freude mit Dirk haben werden. Dirk herzlich willkommen und danke für deinen klasse Einstand.

Und nebenan? Booaaahhh… was für ein Feuerwerk von Christian! Auf den Bahnen 1 und 2 sowie in den Vollen im dritten Satz entzückte er Gast- wie Heimspieler und verschaffte seiner Mannschaft einen schwer einzuholenden Holzvorsprung. Und obwohl seine Kraft spürbar nachließ und er letztlich deutlich einbrach, zeigte er uns was für ein Potential in ihm steckt. Das 3:1 mit 568 Holz gegen 540 Holz für Mike war redlich verdient.

 

Mit geschlossenen Einzelergebnissen (558 bis 583 Holz) und Mannschaftbestleistung bezwang  Grün-Weiß Mehltheuer III die Freunde aus Zwickau mit 6:2 und 3400 zu 3287 Holz.

 

Ein großer Dank geht zum Abschluss  an Matthias Krause und Marcel Weidenmüller. Matthias, einer unser Leistungsbesten, nahm trotz langer Anfahrt freiwillig auf der Ersatzbank Platz um das Geschehen zu verfolgen und seine bekannte Gemütsruhe auf die Aktiven zu übertragen. Und Weide als treuer Fan und Betreuer, welcher stets bei seinem Team ist, zeigte auch dieses Mal keine  Scheu auch dem unausgeglichensten Kegler ruhig und mit Rat zur Seite zu stehen.

 

Was kann noch geschrieben werden außer „Der erste Schritt ist getan und schon am 18.09.2022 kann in Leubnitz der nächste folgen.“

 

Danke fürs Lesen und Gut Holz allen.


 
Arnold, Peter - 17.09.2022
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de