News [last update: 04.12.2022 - sitemaker ]


Weite Reise wird belohnt
 

Nach dem Auswärtsspiel in Bautzen konnte die erste Männermannschaft der SG Grün-Weiß Mehltheuer nach den zwei knappen Niederlagen zwei Punkte in ihren Koffer packen. Nach einem spannenden Spiel stand es 6:2 für die Vogtländer.

Die Aufstellung sah heute eine kleine Änderung vor: Thomas Großer begann heute an der Seite von Andy Spranger. Mit Robert Tietze lag Großer lange Zeit gleich auf, musste diesen jedoch zum Ende hin ziehen lassen. Bei 1:3 und 549:569 ging der erste Punkt an den Gastgeber. Spranger setzte sich zu Beginn gleich gegen Mario Kokel ab und brachte diesen Vorsprung schließlich über die Ziellinie. Dieses Duell endete 3:1 für den Mehltheuerer. Durch das Ergebnis von 552:525 lag man mit den Bautzenern nach dem Startpaar quasi gleichauf.

Im Mittelpaar traten heute Stefan Großer und Daniel Höring an. Großer startete gegen Marcel Weist miserabel, konnte sich aber anschließend deutlich steigern. Bei 2:2 Satzpunkten landete der Mehltheuerer mit 562:543 das höhere Resultat und sicherte sich somit den Mannschaftspunkt. Höring startete zwar auch nicht überragend, aber steigerte sich gegen Toni Schulze im Fortgang ebenfalls. Gegen den heute besten Gastgeber hatte Höring am Ende leicht das Nachsehen. Bei 1:3 und 585:601 erspielte er dennoch ein gutes und wichtiges Ergebnis fürs Team.

Ausgeglichen und mit lediglich 10 Kegel Vorsprung schickte Grün-Weiß Alexander Kelz und Lzu Möckel auf die Bahnen. Kelz setzte sich gegen Jonas Zielina gleich zu Beginn ab. Den Höhepunkt des gesamten Spiel gelang dem Mehltheuerer auf der dritten Bahn. Mit 5 9er beendete er diese Wurfserie bei 189! Hier wurde das Spiel quasi vorentschieden, da der Kegelvorsprung nach oben schnellte. Am Ende standen 631:548 bei einem glatten 4:0 am Tableau. Möckel ließ sich auch nicht lumpen. Mit konstantem Spiel fuhr er gegen Roman Sickor ein 3:1 bei 568:561 den vierten Mannschaftspunkt ein.

Mit einer guten Mannschaftsleistung erreichten die Gäste mit 3447 erspielten Kegel genau 100 mehr als die Oberlausitzer, die heute einen etwas gebrauchten Tag erwischten. Jedoch standen aber auch 26 Fehlwürfe auf dem Spielbericht, da müssen die Jungs noch etwas tun.

In der Tabelle festigt man den zweiten Platz hinter Freital und vor Auerbach. Bei 6 Punkten Rückstand ist wohl nicht mehr viel möglich in Richtung Tabellenspitze. Nach der Pause am nächsten Wochenende stehen dann 3 Heimspiele bis Ostern auf dem Plan.


 
Großer, Stefan - 13.03.2022
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de