News [last update: 04.12.2022 - sitemaker ]


Historisches Ereignis knapp verfehlt
 

Beim Auswärtsspiel der ersten Männermannschaft beim ATSV Freiberg lag eine Sensation in der Luft. Man stand beim 2,5:5,5 in der Bergstadt kurz vor dem ersten Sieg überhaupt, da am Ende lediglich 6 Kegel fehlten um erstmals Punkte beim ATSV zu entführen.

Kapitän Lutz Möckel analysierte die Startaufstellung der Gastgeber und setzte gegen Stefan Ulbricht Daniel Höring sowie Thomas Großer gegen Philipp Paulmann. Für Höring hätte das Spiel heute länger dauern müssen, da er erst in der zweiten Hälfte einen Draht zur schwer zu spielenden Bahn fand. Folgerichtig endete sein Duell 1:3 bei 529:542. Großer setzte gleich zu Beginn ein Achtungszeichen, doch anschließend stellte der heute Tagesbeste Paulmann dies wieder zu seinen Gunsten richtig. Bei 1:3 und 562:593 erreichte der Mehltheuerer dennoch ein gutes Ergebnis.

Im Mittelpaar traf Andy Spranger auf Andre Lohse, während Stefan Großer dem Freiberger Olaf Lange zugeteilt wurde. In diesem Spielabschnitt lief es genau umgekehrt, da sich beide Grün-Weißen mit jeweils 3:1 durchsetzen konnten und die Kegelwertung mit 22 Zählern Vorsprung ans Schlusspaar übergaben. Beide unterlagen jeweils auf Bahn 2 mit teilweise mageren Ergebnissen ihren Gegenspielern. Trotz dessen erspielte Spranger 540:519 und Großer 565:520 und machten wichtigen Boden gut.

Das kleine Plus sollte nun durch Lutz Möckel und Alexander Kelz über die Runden gebracht werden, so das Ziel. In einer umkämpften Partie musste sich Möckel am Ende gegen Andreas Göthling auf der letzten Wurfserie geschlagen geben, der Gastgeber kennt eben seine Bahn und konnte mit einem guten Endspurt überzeugen. Bei 2:2 und 554:581 ging der Punkt an den Freiberger. Kelz lieferte sich zuerst mit Michael Zimmer und auf den letzten beiden Bahnen mit Ingolf Stein ein ebenfalls spannendes Duell. Auch hier endete die Partie 2:2 unentschieden. Da beide 577 Kegel erspielten bekamen beide jeweils einen halben Mannschaftspunkt.

In Summe war es erneut ein spannendes Spiel bis zum Ende (12:12 Satzpunkte), aber wie zuletzt auch hier wieder mit dem glücklicheren Ende für den Gegner. Mit einem Gesamtkegelergebnis von 3327:3332 erspielten die Mehltheuerer ein gutes Resultat, mannschaftlich sogar geschlossener als die Gastgeber. Dafür können wir uns zwar leider auch nichts kaufen, aber das Glück findet auch einmal wieder den Weg zu den Vogtländern.

Nächste Woche folgt dann das nächste Auswärtsspiel in weiter Ferne. Ab 14 Uhr werden die Kugeln in Bautzen gegen die Sportfreunde des MSV Bautzen 04 rollen.


 
Großer, Stefan - 06.03.2022
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de