News [last update: 14.11.2021 - sitemaker ]


In Zwickau ordentlich gepunktet
 

Zum Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft des TSV 90 Zwickau ließ die Erste nichts anbrennen. Ein souveräner Auftritt verhalf dem Sextett zu einem deutlichen 7:1 Erfolg.

In der über die letzten Jahre üblichen Aufstellung gingen Thomas Großer und Daniel Höring ins Rennen. Großer lieferte sich mit Jannik Wiesener ein Duell auf Augenhöhe. Jeder gewann zwei Bahnen, sodass die Kegel entscheiden mussten. Hier hatte der Grün-Weiße mit 549:543 knapp die Nase vorn. Bei Höring verlief das Spiel ungefährdet. Mit 3:1 setzte er sich gegen Mario Dahmen durch. Lediglich die letzte Bahn lief nicht ganz wie gedacht, mit 583:547 holte er aber weitere Kegel heraus.

Im Mittelpaar versuchten sich Andy Spranger und Stefan Großer. Spranger fand gut in die Partie und machte Thomas Korb schnell klar, wer in diesem Duell der Chef ist. Konstant wie ein Uhrwerk spulte er die Bahnen ab, sodass am Ende ein glattes 4:0 bei starken 609:538 auf dem Tableau standen. Großer startete gut, doch die Abräumer wollten heute nicht so gelingen. Gegen Phillip Trabert kam er bei 564:525 dennoch zu einem deutlichen 3:1. Mit 151 Zählern Vorsprung und 4 Mannschaftspunkten im Gepäck war das Spiel quasi schon vorentschieden.

Ganz ohne Druck gingen Alexander Kelz und Lutz Möckel auf die Bahnen zu Zwickau. Kelz spielte anfangs gegen Sascha Schubert, der gegen Sebastian Schierz zur Erfahrungsgewinnung ausgewechselt wurde. Beim deutlichen 4:0 landete der Grün-Weiße punktgenau auf der 600 gegen 490 aus dem Zwickauer Duo. Den einzigen Mannschaftspunkt holte Jan Theilig gegen unseren Kapitän. Möckel kämpfte mit der Bahn, wobei der Zwickauer in Ruhe ziehen konnte. Nach einer besseren zweiten Hälfte ging die Partie 1:3 bei 546:581 an den Hausherren.

In Summe aller Kegelergebnisse standen 3224:3451 auf dem Spielbericht. Für eine Gastmannschaft ist dies eine gute Zahl, wobei nur das halbe Team in diesem doch unspektakulärem Spiel glänzen konnte. Mit dem Auswärtserfolg übernahmen die Mehltheuerer die Tabellenspitze (6:0 Punkte) in der obersten sächsischen Spielklasse, punktgleich mit Bautzen (6:0) und Freital (6:2). Es warten nun noch zwei Heimspiele vor den Herbstferien. Nächste Woche empfängt man die Sportfreunde aus Taucha.


 
Großer, Stefan - 05.10.2021
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de