News [last update: 23.02.2020 - sitemaker ]


Männer II zeigen kompakte Leistung
 

Die zweite Männermannschaft der SG Grün-Weiß Mehltheuer zeigte gegen den MSV Bautzen 04 zwar wieder eine ordentliche und kompakte Mannschaftsleistung, die Punkte gingen beim 2:6 aber an die Gäste.

 

Der Start war nicht optimal. Gerald Woith unterlag dem Bautzener Spitzenspieler Toni Schulze 1:3 (551:594). Nach 0:2 Rückstand kämpfte sich Stefan Frauendorf zurück ins Spiel, doch der Mannschaftspunkt ging mit 591:594 denkbar knapp an Sebastian Gose. 0:2 inklusive 46 Kegel Vorsprung für die Gäste.

 

Dirk Lorenz und Marco Seitz sollten das Spiel offenhalten und die Grün-Weißen wieder näher an die Gäste heranbringen. Seitz lieferte sich ein enges Duell mit Marcel Weist. Doch Weist hatten in den entscheidenden Momenten die Nerven und das Glück auf seiner Seite. Der dritten Mannschaftspunkt für die Gäste da das Duell 1:3 (564:578) endete. Den ersten Punkt für die SGM sammelte Lorenz gegen Lucas Strauch ein. Hier setzte sich der Grün-Weiße 3:1 (587:585) durch. 1:3 doch die Gäste bauten ihren Vorsprung auf 58 Kegel aus.

 

Noch waren die Mannen aus der Oberlausitz nicht komplett enteilt, doch für einen Sieg der Gastgeber hätten die Gäste mehr Angriffsfläche bieten müssen. Somit blieb nur Ergebniskosmetik. René Dietzsch traf auf den Tagesbesten Roman Sickor. Beim 2:2 (583:609) ging auch dieser Mannschaftspunkt an den MSV. In ersten Satz weilte Kapitän Stefan Krause gedanklich wohl bei Kaffee und Kuchen in der heimischen Wohnstube, doch mit ordentlich Wut im Bauch gelang ihm letztendlich ein 3:1 (583:570) gegen Felix Röber.

 

Der Favorit aus Bautzen setzte sich neben 2:4 Duellen auch in der Kegelwertung durch. Mit 3459:3530 Kegel sammelte der MSV Bautzen zwei weitere Punkt zum 2:6 Endstand ein.

 

In Reihen der Grün-Weißen war man sich im Klaren, dass es gegen den Tabellenzweiten wahrscheinlich nicht viel zu holen gibt. Doch die erneut solide Leistung weckt Hoffnungen in den verbleibenden Heimspielen doch noch zu punkten.

 

In der Tabelle bleibt alles beim Alten. Die Mehltheurer haben mit 6:20 Punkten die rote Laterne inne. Punktgleich auf dem 9. Platz liegt die zweite Vertretung des SKV 9Pins Stollberg, 8. Ist Nerchau (9:17).

 

Weiter geht es am Samstag beim Bundesligaabsteiger Dommitzsch.


 
Krause, Stefan - 06.02.2020
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de