News [last update: 17.03.2020 - sitemaker ]


Mehltheuer unterliegt starkem Gegner
 

Die Kegler der SG Grün-Weiß Mehltheuer zeigen endlich eine deutliche Leistungssteigerung, doch gegen den starken SKV 9Pins Stollberg setzte es trotzdem eine 2:6 Niederlage.

 

Im ersten Durchgang mit Thomas Großer und Daniel Höring zeigte sich Licht und Schatten. Großer spielte wie im Wellental, einer guten Bahn folgte eine weniger gute. Gegen Tim Rösch reichte es nur zum 0:4 (558:634). Ist bei Höring der Knoten geplatzt? Im Duell mit René Köhler (589) ließ der Grün-Weiße keine Zweifel am Sieg aufkommen und setzte sich souverän mit 3:1 sowie dem deutlichen Tagesbestwert von 655 Kegel durch. 1:1 bei 10 Kegel Rückstand.

 

Im grün-weißen Trikot machten sich nun Andy Spranger und Stefan Großer ans Werk. Lediglich im letzten Satz konnte Spranger sein Leistungsvermögen abrufen, folgerichtig unterlag er Thomas Mosel 1:3 (552:608). Ein tolles Duell lieferte sich Großer mit Chris Georgi, doch das bessere Ende hatte der Gast auf seiner Seite. Der Mannschaftspunkt ging beim 1:3 (623:638) auf das Konto des SKV. Der Rückstand wuchs auf 81 Kegel, nach Mannschaftspunkten stand es 1:3.

 

Auf Lutz Möckel und Alexander Kelz wartete ein richtig schweres Vorhaben, wollten die Grün-Weißen noch als Sieger die Bahnen verlassen. Es reichte aber nur zur Ergebniskosmetik durch Kelz der beim 2:2 (618:583) gegen Christian Unglaub/Thomas Gerlach einen Mannschaftspunkt einfuhr. 2:2 lautete auch das Ergebnis im „Captains Clash“ zwischen Möckel und Stefan Werth, doch hier ging der Mannschaftspunkt mit 585 zu 603 an den Kapitän der Stollberger.

 

Nach 4 Duell Siegen hatten die Gäste auch in der Kegelwertung die Nase vor. Zwar zeigten die Grün-Weißen die erhoffte Leistungssteigerung, doch die 9Pins Kegler setzten beim 3591:3655 noch einen drauf. Endstand 2:6.

 

In der Tabelle rutscht die SG Grün-Weiß (8:12 Punkte, 33 Mannschaftspunkte) auf den 7. Platz ab, ist jedoch punktgleich mit Freiberg (34 MP) auf Rang 6 und Ohrdruff (35 MP) auf dem 5. Platz.

 

Für das Team steht nun die wohlverdiente Weihnachts-/Neujahrspause an. Weiter geht es am 11.01. mit dem Duell gegen den Tabellennachbarn Freiberg.

 

Die Mannschaft wünscht allen Kontrahenten, Fans und Unterstützern ein frohes Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr.


 
Krause, Stefan - 15.12.2019
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de