News [last update: 18.11.2019 - sitemaker ]


Zweite findet auswärts nicht in die Spur
 

Das Gastspiel der zweiten Männermannschaft beim MSV Bautzen 04 endete mit einer deutlichen 1:7 Pleite. Die Gastgeber überzeugten hingegen mit einem neuen Mannschaftsbahnrekord und verließen als verdienter Sieger die Bahnen.

 

Für die Grün-Weißen begannen Gerald Woith und Marco Seitz den Wettkampf. Seitz lieferte sich einen spannenden Schlagabtausch mit Toni Schulze. Der Grün-Weiße führte bereits 2:1 ehe Schulze noch einmal zum Angriff blies, das 2:2 einfuhr und sich deutlich vom Gast abzusetzen konnte. Der Mannschaftspunkt ging trotz Seitz guter Leistung mit 596:571 Kegel an den MSV. Gegen den wie entfesselt aufspielenden Sebastian Gose konnte Woith (555) nur den ersten Satz für sich entscheiden. Sein Gegner setzte sich 3:1 durch und erspielte mit 629 Kegel den überragenden Tagesbestwert. Kein Mannschaftspunkt für die Grün-Weißen und 99 Kegel Rückstand.

 

Im zweiten Durchgang gab die grün-weiße Nachwuchshoffnung Philipp Becker sein Verbandsliga Debüt. Ihm zur Seite stand Dirk Lorenz. Beide verfehlten den Mannschaftspunkt deutlich. Becker unterlag dem Bautzner Kapitän Lucas Strauch glatt 0:4 (468:545), während sein Onkel nebenan gegen Roman Sickor mit 1:3 (489:587) das Nachsehen hatte. Zu den 0:4 Mannschaftspunkten gesellte sich auch noch ein Rückstand von 274 Kegel. Die Chance noch etwas Zählbares mit ins Vogtland zu nehmen lag nun nahezu bei null Prozent!

 

Dennoch mussten Stefan Krause und auch René Dietzsch noch ihre Würfe gegen die Bautzner Neuzugänge absolvieren. Schadensbegrenzung war also angesagt. Im Duell mit Felix Röber reichte es für Dietzsch nur zum 1:3 (547:582). Der Ehrenpunkt blieb an diesem Tag dem Kapitän vorbehalten. Gegen Marcel Weist (571) zeigte Krause eine starke Leistung und wurde beim 3:1 zurecht mit dem grün-weißen Bestwert von 591 Kegel sowie dem Mannschaftspunkt belohnt.

 

Der MSV sicherte sich 5 Duellsiege und lies dank neuem Mannschaftsbahnrekord auch in der Kegelwertung (3510:3221) kein Mitspracherecht der Vogtländer zu. Ein verdienter Erfolg für die Gastgeber.

 

Mit 4:4 Punkten liegt die Zweite nun auf dem 6. Platz der Tabelle. Punktgleich auf dem 5. Rang befindet sich der Vorjahresvize SV Leipzig 1910, 4. mit ebenfalls 4:4 Punkten ist die Bundesligareserve des SKV 9Pins Stollberg.

 

Die Mannschaft hat nun sage und schreibe 3 freie Wochenende um sich über diesen Auftritt Gedanken zu machen. Leider sieht der offizielle Spielplan eine Spielverlegung des 5. Spieltag vom 26.10. auf den 30.11. vor. Glücklich ist man im grün-weißen Lager darüber nicht wirklich, aber es bietet sich nun die Chance erkannte Probleme auszumerzen.


 
Krause, Stefan - 14.10.2019
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de