News [last update: 05.12.2019 - sitemaker ]


Auch die Zweite unterliegt in Stollberg
 

Die Stollberger Kegelbahnen scheinen weiterhin kein gutes Pflaster für Mehltheurer Kegler zu sein. Nach der ersten Mannschaft vergangene Woche, verliert auch die zweite Mannschaft deutlich mit 1:7.

 

Für die Grün-Weißen machten Gerald Woith und Marco Seitz den Anfang. Woith startete verhalten, steigerte sich im Spielverlauf aber deutlich. Sein Gegner Sebastian Hofmann wurde nach 60 Wurf durch Kai-Uwe Augustin ersetzt. Augustin kam frisch vom Dienst, fügte sich sofort glänzend ein und rief auch noch zwei Klasse Sätze ab. Da kann man nur den Hut ziehen! Woith beeindruckte dies im dritten Satz wenig und er sicherte den Grün-Weißen den einzigen Mannschaftspunkt (3:1, 564:570). Knappe Satzniederlagen musste Seitz im ersten und zweiten Satz hinnehmen. Da Michael Milling sich noch einmal steigern konnte, musste Seitz ihn ziehen lassen. Das Duell endete 0:4 bei 527:577 Kegel. 1:1 Mannschaftspunkte, aber 56 Kegel Rückstand.

 

Dirk Lorenz und Stefan Krause sollten die grün-weißen Farben nun zurück ins Spiel bringen, doch dies gelang nicht und beide unterlagen 1:3. Lorenz brachte 547 Kegel gegen Tim Kieß (590) zu Fall, während Krause mit dem Bestwert von 570 Kegel der Mehltheurer gegen Marco Gomez (596) verlor. Gomez ersetzte noch vor der Einspielzeit Michael Schreyer, der laut Aufstellung Krauses Gegner gewesen wäre. 3:1 und über 100 Kegel Vorsprung für die 9Pins Kegler.

 

Für das grün-weiße Schlusspaar ging es jetzt eigentlich nur noch um Ergebniskosmetik, aber auch das wollte an diesem Tag nicht gelingen. René Dietzsch musste sich in den ersten 3 Sätzen jeweils knapp Jörg Geißler geschlagen geben. Nur den vierten Satz gewann der Stollberger deutlich. Das 0:4 (553:597) sieht zwar äußerst deutlich aus, doch mit etwas mehr Glück wäre hier trotz großem Kegelrückstand auch ein Mannschaftspunkt für die SG Mehltheuer möglich gewesen. Satz eins konnte Stefan Frauendorf (554) noch knapp für sich entscheiden, doch Rico Kämpe setzte sich am Ende deutlich mit 1:3 und dem Tagesbestwert von 609 Kegel durch.

 

Mit einem souveränen Vorsprung sicherten sich die Spieler des SKV 9Pins Stollberg auch die Kegelwertung von 3539:3315 zum 1:7 Endstand.

 

Kapitän Stefan Krause zeigte sich mit der Gesamtleistung nicht zufrieden, erkannte aber auch den starken Auftritt des SKV 9Pins Stollberg II an. Selbst ein Ergebnis auf dem Niveau der ersten Mehltheurer Männermannschaft hätte an diesem Tag nicht zum Sieg gereicht, dafür war die Leistung der Gastgeber einfach zu stark!

 

Als Tabellensiebter erwartet das Team am kommenden Wochenende den stark in die Saison gestarteten Aufsteiger aus Döbeln.


 
Krause, Stefan - 23.09.2019
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de