News [last update: 07.08.2019 - sitemaker ]


Hirschau eine Nummer zu groß
 

Auch im zweiten Anlauf zum Final Four müssen die Kegler der SG Grün-Weiß Mehltheuer die Segel streichen. Gegen Rot-Weiß Hirschau unterlagen die Vogtländer 6:2, denn die Gastgeber wurden ihrer Favoritenrolle mehr als nur gerecht.

 

Im Spiel über 6 Bahnen mussten mit Thomas Großer, Andy Spranger und Daniel Höring gleich 3 Spieler der SG Mehltheuer ran. 4:0 unterlag Großer (556 Kegel) gegen Michael Oettl, der mit 674 erspielten Kegel neuer Bahnrekordeinhaber ist. Auch Höring konnte keinen Mannschaftspunkt ergattern, er verlor 3:1 (588:544) gegen Thomas Immer. 2:2 lautete das Ergebnis zwischen Spranger und Daniel Rösch, aber auch dieser Punkt ging bei 613 zu 601 Kegel an die Rot-Weißen. Mit 3:0 Mannschaftspunkten für Oberpfälzer und 174 Kegel Rückstand war die Partie für die Grün-Weißen bereits gelaufen.

 

Doch nun galt es ein 8:0 zu verhindern, was auch gelang. Während Dirk Lorenz keinen Punkt besteuern konnte, holten Alexander Kelz und Lutz Möckel zwei Ehrenpunkte. Gegen Patrick Krieger schaffte Kelz ein 2:2, schnappte sich aber mit 610:622 Kegel den Mannschaftspunkt. Lorenz musste sich Robert Rösch 4:0 (623:560) geschlagen geben. Einen etwas kuriosen, manche behaupten auch cleveren Punktgewinn lieferte Möckel dem grün-weißen Punktekonto. Er gewann den ersten Satz knapp, verlor den Zweiten aber sehr deutlich. Satz Nummer drei teilte sich Möckel mit Alexander Held, bevor er den vierten Satz wieder knapp gewinnen konnte. Somit hieß es 1,5:2,5 zu Gunsten des Grün-Weißen, obwohl er weniger Kegel erzielte (583:569).

 

Neben vier Duellsiegen ließen die Hirschauer Kegler auch in der Kegelwertung nichts anbrennen und setzten sich hier überzeugend mit 3691:3452 Kegel durch.

 

Wie auch im Pokalspieljahr 2013/14 ist für die SG Mehltheuer das Pokalabenteuer direkt vor dem Final Four beendet. Damals wie heute war die Losfee den Grün-Weißen nicht hold und man musste die Reise zu einem der starken bayerischen Teams antreten.

 

Wir wünschen Rot-Weiß Hirschau viel Erfolg und Gut Holz im Final Four, vielleicht können die Oberpfälzer für eine Überraschung sorgen und etablierten Teams ärgern.

 

Auch wenn der TSV 90 Zwickau letzte Woche den Abstieg aus der 1. Bundesliga besiegelte und es in der kommenden Saison wieder ein Westsachsenderby mit den Grün-Weißen geben wird, so gratulieren wir auch dem TSV zum Einzug ins Final Four und wünschen Gut Holz.


 
Krause, Stefan - 24.03.2019
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de