News [last update: 18.03.2019 - sitemaker ]


Mühevoll eine Liga nach oben
 

Durch einen mühevollen 5:3 über den VfB Eintracht Fraureuth gelingt der Frauenmannschaft der SG Grün-Weiß Mehltheuer der vorzeitige Staffelsieg. In der kommenden Saison spielen die Grün-Weiß Ladies wieder in der Verbandsliga Sachsen.

 

Für die SG Mehltheuer begannen Lisa Reuter und Eileen Stock den Wettkampf. Beide hatten einen schweren Stand und konnten etwas überraschend nicht einen Mannschaftspunkt einfahren. Reuter hatte gegen Lisa-Christin Hilbig glatt mit 0:4 (506:538) das Nachsehen, während Stock beim 2:2 gegen Sandra Hoffmann deutlich weniger Kegel (518:559) erspielte. Die Gäste führten mit 2 Mannschaftspunkten sowie 73 Kegel.

 

Nicole Goller und Susanne Rosenberger sollten nun Angreifen, doch auch hier stockte der Motor mehr oder weniger. Goller gewann die ersten drei Sätze knapp und setzte sich erst im Vierten entscheidend von Isabel Seifert ab, 4:0 (553:506). 2:2 lautete der Stand zwischen Rosenberger und Sabrina Heinrich. Die Grün-Weiße führt vor dem letzten Satz 2:1, doch ihr letzter Satz reichte nicht aus um ihre Gegnerin halten zu können. Bei 507:536 Kegel ging auch dieser Punkt nach Fraureuth. 1:3 Mannschaftspunkt und weiterhin Rückstand in der Kegelwertung.

 

Die Hoffnungen auf den Sieg lagen nun in den Händen von Jessica Goller und Jessica Preßler. Goller zeigte nur im dritten Satz eine kurze Schwächephase, ansonsten hatte sie Nancy Müller von Berneck beim 3:1 (560:513) souverän im Griff. Auch Preßler zeigte eine routinierte Leistung. Obwohl sie den Start etwas verschlief, gelangen ihr 4 deutliche Satzsiege gegen Jana Schlichthar (475) und der Tagesbestwert von 568 Kegel. Bei nun 3:3 Duellsiegen entschied die Kegelwertung von mageren 3212:3127 Kegel zu Gunsten der Grün-Weißen, denn beide Jessis verwandelten das deutliche Minus von 55 Kegel in ein dickes Plus von 85. Bravo, eine tolle Leistung!

 

Durch diesen mühsamen Erfolg sind die Ladies der SGM (24:4 Punkte) nicht mehr einholbar und stehen zwei Spieltage vor Saisonende als Staffelsieger sowie Aufsteiger in die Verbandsliga Sachsen fest. Diesen Umstand hat man vor allem Verfolger Fortschritt Glauchau zu verdanken, denn das Team unterlag aufgrund einer fehlerhaften Aufstellung etwas kurios gegen Motor Mickten-Dresden. Ohne diesen Fehler hätten die Glauchauerinnen den Sieg eingefahren und ihre Chance auf Staffelsieg und Aufstieg bewahrt!

 

Das nun anstehende Wochenende ist spielfrei, ehe man in der kommenden Woche in Glauchau auf den SV Fortschritt trifft.


 
Krause, Stefan - 08.03.2019
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de