News [last update: 17.10.2019 - sitemaker ]


Mehltheuer klettert in der Tabelle
 

Mit einem 6:2 Erfolg über den ATSV Freiberg gelingt den Mehltheurer Keglern ein wichtiger Heimsieg. Auch wenn die Gäste nicht in Bestbesetzung antreten konnten, zeigten die Grün-Weißen teils beeindruckende Einzelergebnisse und machen in der Tabelle einen Satz noch oben.

 

In altbekannter Formation begannen Thomas Großer und Daniel Höring den Wettkampf. Gegen Ingolf Stein kam Großer nicht in Fahrt und musste dem Gast beim 0,5:3,5 (557:573) den Mannschaftspunkt überlassen. Höring spielte gegen den erst 15-jährigen Erik Krutak (523) seine Routine aus. Beim klaren 4:0 gelang ihm der Tagesbestwert von überragenden 640 Kegel. Jedes Team hatten einen Mannschaftspunkt auf dem Konto, doch Grün-Weiß führte bereits mit 101 Holz.

 

Zwei weitere Mannschaftspunkte ließen Andy Spranger und Dirk Lorenz folgen. Lorenz überzeugte mit 4:0 Satzpunkten sowie 581:533 Kegel gegen Matthias Engler. Spranger feierte einen 3:1 Erfolg über Robert Mehlhorn ohne dabei in einem Satz unterlegen zu sein, denn der erste und zweite Satz endete Unentschieden. Im letzten Satz musste Mehlhorn abreißen lassen und Spranger setze sich zum Endstand von 635:597 Kegel ab. Bei 3:1 Mannschaftspunkten und 187 Kegel Vorsprung war den Grün-Weißen der Sieg nur noch rechnerisch zu nehmen.

 

Das wussten auch Lutz Möckel und Alexander Kelz. Während Kelz mit dieser Leichtigkeit 635 Kegel erzielte und einen 3:1 Sieg gegen Michael Hahn (571) einfuhr, fehlte bei Möckel der Druck um zur Höchstform aufzulaufen. Er musste den stark aufspielenden Olaf Lange gewähren lassen und die 0:4 (550:597) Niederlage akzeptieren.

 

Mit 4 Duellsiegen im Rücken, behielten die Grün-Weißen auch in der Kegelwertung deutlich die Oberhand. Bei 3598:3394 erspielten Kegeln schnappten sich die Gastgeber die beiden fälligen Punkte zum 6:2 Endstand. Aufgrund der Freiberger Personalsituation ein, sicherlich auch in dieser Höhe, verdienter Sieg, wobei wahrscheinlich auch ein Gast in Bestbesetzung den Kürzeren gezogen hätte.

 

Aufgrund der Niederlagen von Dresden (11:13 Punkte) und Stollberg (12:12) heißt der neue Tabellenvierte nun Grün-Weiß Mehltheuer (13:11). Bereits am kommenden Samstag werden die Stollberger Kegler alles daran setzen um, im direkten Duell mit der SG Grün-Weiß, Tabellenplatz #4 zurückzuerobern.


 
Krause, Stefan - 13.01.2019
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de