News [last update: 22.05.2019 - sitemaker ]


Weite Reise wird belohnt
 

Im letzten Punktspiel des Jahres 2018 gastierte die zweite Männermannschaft der SG Grün-Weiß Mehltheuer im fernen Bautzen. Krankheitsgeschwächt konnten nur 4 der 7 Stammspieler die Reise antreten. Trotz der Umstände wurden gute Leistungen gezeigt und ein knapper 5:3 Erfolg erbeutet.

Nun der Reihe nach: Gerald Woith wurde heute von Marcel Weidenmüller begleitet. Gerald begann gegen Sebastian Gose stark, hatte im weiteren Verlauf nur auf der zweiten Bahn einen kleinen Hänger. Mit 3:1 bei starken 580:524 war der erste Punkt sicher. Marcel sorgte gegen Toni Schulze erst einmal für Verwirrung. Nach einer 99er Startbahn ging er wie ausgewechselt mit zwei starken Sätzen in Führung. Auf der letzten Bahn setzte der Bautzener noch einmal zum Endspurt an und sicherte bei 2:2 mit 576:528 den Punkt für die Gastgeber. Dennoch kämpfte sich der Mann aus unserer Dritten nach dem Start noch einmal eindrucksvoll zurück.

Im Mittelpaar setzte man heute Stefan Krause gegen Mario Kokel und den spielberechtigten Thomas Großer gegen Karsten Jerosch. Stefan fand nach der guten Leistung zuletzt in Taucha heute nicht den Draht zur Bautzener Anlage. Lediglich den letzten Satz entschied er für sich, sodass bei 1:3 und 498:554 nichts zu holen war. Thomas belegte letzte Woche bei der Ersten den 6.Platz innerhalb des Teams, somit ist er heute bei der Zweiten spielberechtigt. Seinen Gegenspieler beherrschte er von Beginn an, beim Spiel in die Vollen übertraf er als Einziger die 400er Marke. Bei letztendlichen 4:0 und 581:525 holte er zudem deutlich heraus.

Bei 2:2 und 8 Zählern Vorsprung war noch alles offen. Stefan Großer und Marco Seitz setzten nun alles daran zumindest ein Unentschieden zu erreichen. Stefan traf auf Roman Sickor, verlor mit einem Zähler die erste Bahn. Anschließend nutzte er seine Chance kräftig herauszuholen. Mit einer mageren letzten Bahn verbaute er sich ein Ergebnis jenseits der 600, konnte beim 2:2 mit 588:545 dennoch den besten Gästewert erzielen. Marco erging es gegen Lucas Strauch ähnlich. Nach drei Topbahnen wollte die letzte nicht richtig laufen. Er unterlag dem Tagesbesten mit 1:3 bei 598:567.

Mit 3:3 Mannschaftspunkten lag es nun am Gesamtkegelergebnis. Mit 3342:3322 erreichte Grün-Weiß nicht nur ein ordentliches Auswärtsergebnis, sondern erkegelte sich die Zweite des Weiteren die zwei Zusatzpunkte zum finalen 5:3.

Nach nun 9 von 18 Saisonspielen steht man punktgleich (10:8) vor den Bautzenern auf Platz 5. Zwar stehen zwei Auswärtserfolge zu Buche, jedoch leider auch zwei Heimniederlagen. An dieser Stelle gilt es im neuen Jahr etwas zuzulegen um wieder zu altem Niveau auf heimischer Anlage zu gelangen. Im neuen Jahr steht am 05.01. das Nachholspiel bei der zweiten Mannschaft aus Stollberg auf dem Programm. Bis dahin wünscht die Zweite allen Keglern und Verfolgern des Kegelsports frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


 
Großer, Stefan - 16.12.2018
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de