News [last update: 17.12.2018 - sitemaker ]


Zuhause erneut ohne Punkte
 

Im Nachholspiel der SG Grün-Weiß Mehltheuer II konnte gegen den SV Leipzig 1910 mit einer durchwachsenen Leistung lediglich ein 3:5 verbucht werden. Den Leipzigern ist unsere Anlage schließlich nicht unbekannt, da sie in der Vergangenheit schon öfters auf unsere Erste trafen.

Das Spiel eröffneten heute wie zuletzt Gerald Woith und Marco Seitz. Gerald startete gegen Peter Bloß ausgezeichnet in die Partie, musste lediglich den 3. Satz knapp abgeben, bevor er den letzten wiederum knapp gewann. Mit 3:1 bei Tagesbestleistung von 615:603 schloss er wieder an seine bisher starke Heimsaison an. Marco traf auf den Gästekapitän Oliver Herrfurth. Den ersten Satz unterlag der Hausherr mit einem Zähler, der zweite ging sogar unentschieden aus. Anschließend steigerte sich der Leipziger noch einmal enorm und ließ Marco im Regen stehen. Bei 0,5:3,5 und 538:577 ging der Gast in der Kegelwertung erst einmal in Führung.

Im Mittelpaar standen dann Stefan Krause und Lutz Frauendorf im Aufgebot. Stefan lieferte sich mit Thomas Vogler ein hart umkämpftes Duell, bei der beide sich fair in die Satzpunkte hineinteilten. Bei 2:2 und 567:563 hatte Stefan knapp die Nase vorn. Ein kurioses Duell lieferte sich Lutz und Michael Ribbeck. Lutz sicherte sich zunächst die erste Bahn, bevor der Leipziger auf der zweiten Bahn auftrumpfte, und so ging es weiter. Am Ende stand es zwar 2:2, aber mit 517:570 zeigte sich Lutz nicht zufrieden.

Mit nun schon größeren Rückstand gingen Stefan Frauendorf und Ronny Seidl ins Rennen, um doch noch etwas Zählbares zu holen. Stefan startete gegen Andreas Knoth sehr gut, haperte aber etwas mit der letzten Bahn. An seinem Sieg bei 2:2 und 581:572 änderte dies jedoch nichts mehr. Ronny spielte gegen den heute besten Timo Hartmann. Verletzungsbedingt konnte er heute nicht sein Leistungsvermögen abrufen, sodass es beim 0:4 und 508:606 deutlich endete.

Mit jeweils drei Mannschaftspunkten trennten sich beide Teams aus den Duellen. Die Gesamtkegelwertung ging aber erschreckend deutlich an die Gäste. Mit 3326:3491 gingen die zwei Zusatzpunkte hochverdient an Leipzig. Die Messestädter haben heute konstant ihre Leistung abgeliefert und uns an einem durchwachsenen Tag eiskalt erwischt. Nun heißt es im Jahresendspurt noch einmal Vollgas zu geben. Bereits nächste Woche ist man in Taucha zu Gast bevor in zwei Wochen das letzte Punktspiel des Jahres in Bautzen auf die Zweite wartet.


 
Großer, Stefan - 02.12.2018
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de