News [last update: 09.12.2018 - sitemaker ]


Zweite Halbzeit führt zum Erfolg
 

Nach nun drei Wochen Zwangspause durfte die zweite Männermannschaft der SG Grün-Weiß nun auch wieder am Verbandsligageschehen teilhaben. Im Nachholspiel des 3.Spieltages empfang man die zweite Garnitur des TSV 90 Zwickau. Nach zwischenzeitlichem Rückstand setzte man sich dann doch mit 5:3 durch.

Mit dem zuvor noch nie aufgetretenen Startpaar ließ man sich einmal wieder etwas Neues einfallen, denn Ronny Seidl und Stefan Frauendorf findet man sonst eher im späteren Spielverlauf. Ronny startete gegen Philipp Trabert sehr gut, konnte dies dann aber nicht bis zur Ziellinie durchziehen. Mit 1:3 unterlag er bei 578:582. Stefan stand gegen das Duo Jens Lamade/Jan Theilig irgendwie auf verlorenen Posten, denn alles was er heute versuchte, zeigte nicht immer die gewünschte Wirkung. Mit 1:3 bei 535:552 verlor er sein Duell ebenfalls, während die Gäste ein glückliches Händchen bei der Auswechslung hatten.

Im Mittelpaar traten heute Gerald Woith und Marco Seitz an. Gerald startete wie zuletzt bei der Ersten gut, beendete sein Spiel dann noch besser. Gegen den stark startenden Sven Kretzschmar lag er zunächst 0:2 zurück, sicherte sich durch 328 auf den letzten beiden Bahnen das Unentschieden. Mit 619:568 holte er zudem wichtige Kegel heraus. Marco hat sich nun mit seiner neuen Heimbahn immer mehr angefreundet. Gegen Ronny Müller gewann er sicher die ersten drei Wurfserien und sicherte dem Gastgeber den 2. Mannschaftspunkt. Bei 3:1 und 578:570 endete diese Partie schließlich.

Ausgeglichen und mit 28 Zählern Vorsprung gingen zum Schluss nun Stefan Großer und Stefan Krause auf Kegeljagd. Großer zeigte gegen Clemens Paul eine ausgeglichene Partie und hielt seinen Kontrahenten stets auf Distanz. Mit einem glatten 4:0 bei 598:552 holte auch er kräftig heraus. Krause geriet gegen den stark beginnenden Thomas Korb gleich 0:2 ins Hintertreffen. Auf den letzten beiden Bahnen biss er sich zurück ins Spiel und konnte ausgleichen. Er verlor bei 563:588 zwar seinen Mannschaftspunkt, ließ seinen Duellant dennoch nicht allzu weit aus den Augen.

Durch eine deutliche mannschaftliche Steigerung im Vergleich zum letzten Heimspiel konnte man heute auch mit dem Teamergebnis von 3471:3416 mehr zufrieden sein. Mit den 3 Duellpunkten und den zwei Zusatzpunkten stand nun der Endstand von 5:3 fest. Betrachtet man die Satzpunktverteilung, konnte man in der ersten Spielhälfte lediglich 4 erspielen. Die zweite Hälfte verlief in der Hinsicht besser, da waren es 9 von möglichen 12.

Bereits nächste Woche wartet das nächste Heimspiel: Man empfängt die Sportfreunde aus Cranzahl.


 
Großer, Stefan - 14.10.2018
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de