News [last update: 16.12.2018 - sitemaker ]


Grün-Weiß Ladies weiter in der Erfolgsspur
 

Nach dem erfolgreichen Derby und einer einwöchigen Pause, wartete erneut ein schweres Auswärtsspiel auf die die Frauen der SG Grün-Weiß Mehltheuer. Beim ESV Dresden setzte man sich 3:5 durch, dabei überzeugte die Mannschaft mit Kampfgeist und Siegeswille.

 

In einer komplett veränderten Startformation ersetze Angela Hülf die verhinderte Susanne Rosenberger, Nicole Goller begann mit ihr den Wettkampf. Hülf konnte zwar den ersten Satz knapp für sich entscheiden, musste aber ihre Gegnerin, Martina Biebach, in den folgenden Sätzen ziehen lassen (3:1, 471:442). Ein spannendes Duell lieferten sich Goller und Christina Finken. Hier musste der letzte Satz die Entscheidung bringen und die Dresdnerin schnappte sich den Mannschaftspunkt mit 2,5:1,5 bei 509:503 Kegel. Ein klassischer Fehlstart für die Grün-Weißen, denn der ESV lag mit 2:0 und 35 Holz in Front.

 

Eileen Stock und Jessica Preßler sollten nun das Spiel ausgleichen und einen großen Kegelvorsprung erzielen. Preßler, beste Grün-Weiße an diesem Tag, dominierte ihr Spiel gegen Ines Würzberger. Das 1:3 und 468:522 sprechen dabei eine deutliche Sprache. Auch Stock (499) ließ nichts Anbrennen und bezwang Steffi Reinhardt (461) 1:3. 2:2 nach Mannschaftspunkten und starke 57 Kegel Vorsprung. Da kann man nur sagen, Aufgabe bravourös gemeistert.

 

Doch noch war das Spiel nicht gelaufen, denn Jessica Goller und Lisa Reuter trafen auf die besten ESV Spielerinnen, zumindest auf dem Papier. Mit einer abgezockten Leistung sicherte Goller den Grün-Weißen nach 3 Sätzen den wichtigen dritten Mannschaftspunkt. Am Ende gewann sie ihr Duell gegen Margitta Jacob klar 1:3 (476:498). Auch Reuter zeigte einen starken Auftritt, denn die beste ESV Spieler, Gabriele Grimm, musste schon den Tagesbestwert abliefern um sie in die Schranken zu weisen. Dieses Duell endete 2:2 (523:507).

 

Mit 3 Duellsiegen in der Tasche hatten die grün-weißen Ladies in der Kegelwertung (2908:2971) die Nase vorn und setzten sich mit 3:5 in der Landeshauptstadt durch. Nach dem verpatzten Start in das Spiel zeigte das Team eine tolle Reaktion und fuhr einen verdienten Sieg ein.

 

In der Tabelle ist man nun alleiniger Spitzenreiter (6:0 Punkte aus 3 Spielen) vor dem ebenfalls noch ungeschlagenen Team von Turbine Dresden (4:0, 2 Spiele).

 

Die Freude über diesen Sieg ist aufgrund der Art und Weise der Moral durchaus berechtigt. Dennoch rückt das Trainerteam bereits die Konzentration auf das nächste Spiel in den Fokus. Denn am kommenden Wochenende gastiert mit dem TSV Fortschritt Mittweida ein spielstark einzuschätzender Aufsteiger in Mehltheuer.


 
Krause, Stefan - 04.10.2018
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de