News [last update: 17.05.2018 - sitemaker ]


Knappes Spiel in Bennewitz
 

Beim vorletzten Hinrundenspiel  der 2.Verbandsliga reiste die zweite Grün-Weißen Männermannschaft zu den Sportfreunden des KSV Bennewitz. Nach einem durchweg spannenden Spielverlauf setzte man sich dieses Mal knapp mit 5:3 durch.

Zu Beginn spielten einmal wieder vereint Gerald Woith und Andy Spranger. Andy unterlag gegen dem 17-jährigen Robin Wuttke in den ersten beiden Sätzen zum Teil knapp. Die dritte Bahn ließ dann die Hoffnung auf eine Wende entfachen, doch im letzten Satz machte der Bennewitzer alles klar zu einem 1:3 bei 528:545. Gerald spielte nebenan gegen den vermeintlich stärksten Gastgeber Jens Sallie und setzte diesen von Beginn an unter Druck. Lediglich der zweite Satz ging klar verloren, die anderen drei jeweils ungefährdet an den Grün-Weißen. Bei seinem 3:1 Sieg erreichte Gerald mit 570:548 zugleich den Tagesbestwert.

Im Mittelpaar traten Thomas Großer gegen Uwe Miszler und Ronny Seidl gegen Maik Bartlog an. Thomas als Stammspieler der Ersten belegte im letzten Spiel den Rang 6 in seiner Mannschaft und war somit spielberechtigt für unser Spiel heute. Anfangs konnte er sich mit der Bahn noch nicht richtig anfreunden, lieferte aber anschließend wie ausgewechselt ein besseres Spiel ab. Am Ende ging die Partie dennoch mit 1:3 (528:553) zugunsten des konstant spielenden Bennewitzers aus. Ronny begann stark und hatte bereits nach zwei Sätzen seinen Mannschaftspunkt quasi in der Tasche. Am Ende stand es in diesem Duell 3:1 für Ronny, wobei er mit 553:492 auch in der Kegelwertung kräftig herausholte.

Mit 2:2 Mannschaftspunkten und 37 Zählern Vorsprung gingen Stefan Krause und Stefan Großer auf die Bahnen mit dem Mindestziel den Kegelvorsprung zu halten. Krause begann gegen das Duo Steffen Liebers/Matthias Bär stark und gewann sogar trotz einer schwachen zweiten Bahn diesen Satzpunkt. Am Ende dieser enthusiastischen Partie setzte sich bei 532:504 der Mehltheuerer mit 3:1 durch. Großer zeigte gegen Tilo Heese heute ein konstantes Spiel. Zwar reichte es beim 1:3 nicht zum Mannschaftspunkt gegen den heute besten Gastgeber, aber er verlor ihn in der Kegelwertung bei 545:563 auch nicht allzu weit aus den Augen.

Nach dem erneut spannenden Spiel in Bennewitz standen am Ende 3:3 Duellpunkte auf dem Tableau. Bei jeweils guten Mannschaftsergebnissen erreichte Grün-Weiß mit 3256:3209 die mannschaftlich geschlossenere Teamleistung. Somit erzielte man auch eine Steigerung zum Vorjahr, denn da ging das ebenfalls spannende Spiel unentschieden aus. In zwei Wochen folgt das Finale der Hinrunde auf heimischer Anlage (14 Uhr) gegen den Aufsteiger Hohnstädter SV.


 
Großer, Stefan - 26.11.2017
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de