News [last update: 09.08.2018 - sitemaker ]


Grün-Weiß Frauen verlieren Verfolgerduell deutlich
 

Das hatte man sich im grün-weißen Lager sicherlich anders vorgestellt. Im Auswärtsspiel beim KSV Blau-Gelb Taucha setzte es für das Verbandsligateam der Frauen eine verdiente 7:1 Niederlage.

 

Das Trainerteam hatte sich ein Unentschieden zum Ziel gesetzt und schickte dementsprechend Angela Hülf und Jessica Preßler ins Rennen. Hülf lag nach 3 Sätzen 1:2 in Führung, musste aber im letzten Satz zusehen, wie Madlen Scholz mit einer 151er Schlussbahn noch das 2:2 markieren und sich mit 515:484 Kegel durchsetzen konnte. Preßler traf eine der Tauchaer Spitzenspielerinnen Susanne Ahrens. Beide spielten insgesamt ein ähnliches Niveau, doch Ahrens war in der Lage sich in den entscheidenden Würfen mit einem Neuner oder einem stark gespielten Räumerbild absetzen zu können. Das Duell der beiden tagesbesten Spielerinnen ihrer Teams endete 4:0 für Ahrens, wobei kein Satz mit mehr als 10 Kegel Unterschied entschieden wurde. Nach dem 2:0 und bereits 58 Kegel Rückstand rückte das angestrebte Unentschieden bereits in weite Ferne.

 

Ersatzspielerin Christa Brendel und Punktegarant Jessica Goller gingen im zweiten Durchgang an den Start. Goller setzte ihre verlustpunktfreie Serie fort und bezwang Franziska Drescher 1:3 (481:506). Sie hat nun in 7 Spielen 7 Duellsiege eingefahren. Brendel (476) unterlag der überraschend stark aufspielenden Carola Drescher (527) 3,5:0,5. 3:1 und 84 Kegel Vorsprung für Taucha.

 

Auch in den abschließenden Duellen war für die Grün-Weißen nichts zu holen. So unterlag Nicole Goller 4:0 gegen Katrin Lickefett (540:475) und Lisa Reuter (459) blieb gegen Marisa Quadt (530) nur die 3:1 Niederlage.

 

5 Duellsiege sprechen eine eindeutige Sprache und auch die Kegelwertung (3134:2914) dominierten die Gastgeberinnen mit einem neuen Mannschaftsbahnrekord.

 

In der Tabelle rutschen die Vogtländerinnen auf Platz 4 ab und gehören nun zu einem Spitzenquartett mit jeweils 10:4 Punkten. Das Team wird diese Niederlage verkraften und am kommenden Wochenende gegen den SV Leipzig 1910 alles für eine Rückkehr in die Erfolgsspur geben.


 
Krause, Stefan - 24.11.2017
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de