News [last update: 13.12.2018 - sitemaker ]


Mehltheuer fährt wichtigen Sieg ein
 

Am 5. Spieltag der 2. Bundesliga besiegt die SG Grün-Weiß Mehltheuer die SK Markranstädt mit 5:3.

 

Daniel Höring und Thomas Großer schickten sich an die ersten Punkte einzufahren. Großer startete im ersten Satz stark gegen Tobias Schröder, konnte dann aber nicht mehr mithalten. Er verlor sein Duell 1:3 (548:591). Höring machte es besser und bezwang seinen Gegner 3:1. Gegen den an diesem Tag besten Gästespieler Silvio Riedel gelangen ihm insgesamt, trotz 126 Kegel im 2. Satz, sehr starke 623 Kegel. 1:1 Mannschaftspunkte und 16 Kegel Plus für die Gäste.

 

Dirk Lorenz und Florian Lamprecht sollten nun weitere Punkte einfahren und den Rückstand aufholen. Im Duell mit Sebastian Becker hieß es für Lamprecht nach 120 Würfen 2:2, doch mit dem besseren Kegelergebnis von 625:591 setzte sich der Grün-Weiße durch. Eine tolle Leistung nach dem schwachen Auftritt im Pokal vergangene Woche. Ein ebenso enges Match gegen Silvio Jabusch und Sascha Sadowski musste Lorenz bestreiten. Wegen zweier knapper Niederlagen in Satz 2 und 4 ging der Mannschaftspunkt mit 1:3 und 574:588 Kegel an die Gäste. Auch auf dieser Steigerung im Vergleich zum Pokalspiel lässt sich aufbauen. 4 Kegel Vorsprung für die Vogtländer bei 2:2 Mannschaftspunkten. Beide Teams hatten noch die Chance auf den Sieg.

 

An der Seite von Alexander Kelz vertrat Andy Spranger, eine wichtige Säule der zweiten Mannschaft, den abwesenden Kapitän Lutz Möckel. Spranger lieferte sich ein heißes Duell mit Sebastian Hartmann, beide haben zusammen die Schulbank für den Trainerschein gedrückt. Am Ende setzte sich der weitaus erfahrenere Hartmann beim 2:2 nur knapp mit 575:581 gegen Spranger durch. Die Gäste lagen zwar virtuell in Führung, doch nebenan zerlegte Kelz seinen Duellpartner Mike Chilchott förmlich. Das 4:0 für den Grün-Weißen und 621 zu 470 Kegel sprechen dabei eine mehr als deutliche Sprache. Kelz markierte somit den nächsten Mannschaftspunkt für die Vogtländer und erspielte sensationelle 151 Kegel Vorsprung gegenüber Chilcott.

 

3:3 Mannschaftspunkte nach den Duellen, doch den Ausschlag zum 3. Saisonsieg der Grün-Weißen gaben die beiden Punkte der Kegelwertung. Hier setzen sich die Mehltheurer Kegler mit 3566:3417 durch. 

 

In der Tabelle klettert die SG Grün-Weiß (6:2 Punkte) auf den 3. Platz, hinter Zwickau (8:0) und Rudolstadt (6:2).

 

Eine große Feier wird es in Mehltheuer für diesen Sieg nicht geben, denn bereits am kommenden Wochenende wartet mit dem Auswärtsspiel in Freiberg das wahrscheinlich schwerste Spiel der ganzen Saison.


 
Krause, Stefan - 15.10.2017
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de