News [last update: 17.05.2018 - sitemaker ]


Sieger im Krimi
 

Was war das für eine Nervenschlacht? Am 3. Spieltag der 2. Verbandsliga gewinnen die Frauen der SG Grün-Weiß Mehltheuer das Heimspiel gegen die zweite Vertretung des Hohnstädter SV mit 5:3.

 

Im ersten Durchgang lief es besser als geplant. Jessica Goller holte beim 2:2 (513:479) gegen Cornelia Mönch den ersten Mannschaftspunkt. Ersatzspielerin Kristin Schmidt bestätigte das in sie gesetzte Vertrauen und bezwang Melanie Trabitz 3:1 (514:498). Ein optimaler Start für den Gastgeber mit 2:0 Mannschaftspunkten und 50 Kegel Vorsprung.

 

Doch in den Duellen 3 und 4 schlugen die Gäste aus Hohnstädt zurück. Nicole gab ihren Mannschaftspunkt gegen Inka Bauch 1:3 (554:562) ab. Auch Angela Hülf, 2:2 und 508:540 gegen Helene Schulze, konnte keinen Mannschaftspunkt einfahren. So war der Spielausgang bei 2:2 Mannschaftspunkten und nur noch 10 Kegel Vorsprung wieder komplett offen.

 

Sieg, Unentschieden oder Niederlage, es lag nun in den Händen von Susanne Rosenberger und Jessica Preßler. Nicht zu ihrem Spiel fand Rosenberger. Sie kämpfte zwar um jeden Kegel, doch gegen Antje Dinger blieb ihr nur eine 1:3 (500:523) Niederlage. Preßler verlor zwar den ersten Satz knapp, konnte aber die beiden darauf folgenden deutlich für sich verbuchen und sah nach drei Sätzen, dank 40 Kegel Vorsprung, bereits wie die sichere Siegerin aus. Auch die Mannschaft lag zu diesem Zeitpunkt mit 28 Kegel im Plus. Doch dann leistete sich Preßler einen unerklärlichen Hänger im Spiel. Der Vorsprung der Mannschaft und im eigenen Duell schmolz zusehends. Erst mit dem Spiel in die Abräumer konnte das Trainerteam Preßler wieder in ruhigeres Fahrwasser lotsen. Jetzt zeigte sie ihr gewohntes Leistungsvermögen und brachte wichtige Kegel zu Fall. Das Duell endete mit 2:2 sowie 553 zu 536 Kegel zu ihren Gunsten.

 

Dank letztendlich 3142:3138 und wichtigen 4 Kegel Vorsprung sicherten sich die grün-weißen Frauen die Kegelwertung zum 5:3 Endstand.

 

Die Vogtländerinnen halten den Anschluss an die Tabellenspitze und liegen nun mit 4:2 Punkten auf dem 3. Platz. Die nun folgende einwöchige Pause sollte das Team weiterhin nutzen die Fehlerquote zu reduzieren, um gut für das anstehende Spitzenspiel gerüstet zu sein. Am 15.08. reist man zum Aufsteiger und Tabellenzweiten SV Fortschritt Glauchau (4:2 Punkte).


 
Krause, Stefan - 02.10.2017
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de