News [last update: 19.09.2017 - sitemaker ]


Zweite mit Klatsche zum Saisonfinale
 

Für die SG Grün-Weiß Mehltheuer II fand am Sonntag das letzte Saisonspiel statt, alle anderen Ligakonkurrenten dürfen nächste Woche noch einmal antreten. Gegen den Mitaufsteiger KSV Hainichen sah man beim 2:6 jedoch keinen Stich und handelte sich damit auch die erste Heimniederlage seit dem 06.10.2013 ein! Mit personeller Umstrukturierung stand irgendwie auch das Kegeln heute nicht so richtig im Vordergrund.

Das Spiel seitens Grün-Weiß eröffneten heute Gerald Woith und Sascha Göhring. Gerald zeigte heute wieder eine ausgeglichene Partie, bei der er sich gegen Uwe Pätz am Ende mit 2:2 durchsetzen konnte. Hier sah man mit 605:586 eine äußerst interessante Partie. Sascha kehrte nach jahrelanger Kegelpause nun erstmals gleich in einem Wettkampf zurück auf die Mehltheuerer Kegelbahnen. Anfangs war er noch ein bisschen unsicher, was sich in der zweiten Hälfte dann besserte. Gegen Falko Gründler sah er dennoch keinen Stich. Mit 0:4 und 461:581 beendete er sein Comeback.

Im Mittelpaar trat neben Andy Spranger mit Rainer Gottfried eine weitere Überraschung an den Start. Während Andy gegen Nico Voigt mit 2:2 und ebenfalls starken 600:545 sicher gewann, genoss Rainer als dienstältester aktiver Grün-Weißer Kegler noch einmal einen Wettkampf auf Bezirksebene, in der er vor vielen Jahren mit Mehltheuer I an den Start ging. Mit seinen 60 Kegeljahren in Mehltheuer hat er sich dies einfach noch einmal verdient. Man kann nicht mehr  sagen als  „Danke Rainer!“  Auf der Bahn ließ er sich von Eric Rölke nicht beeindrucken, auch wenn er am Ende 0:4 (489:543) unterlag. Trotzdem hatte er heute viel Freude und kann stolz sein noch so aktiv am Kegelgeschehen teilnehmen zu können.

Im Schlussdurchgang wollten Stefan Frauendorf und Stefan Großer trotzdem noch einmal alles versuchen, um das Ruder noch herum zu reißen. Eins vorweg: Das ging gründlich daneben! Frauendorf spielte zwar eine solide Partie, konnte beim 0:4 gegen einen vor allem zum Schluss überragend spielenden Henrik Völkel nichts ausrichten. Dieser beendete sein Spiel mit einer 179er und 192er Wurfserie!!! Am Ende stand es in der Kegelwertung in diesem Paar 561:666. Großer hingegen begann stark, ließ dann aber noch stärker nach. Am Ende verlor er gegen MichaelVoigt/Falk Thiemer sogar noch seinen Mannschaftspunkt. Bei 2:2 lag  er knapp mit 558:563 hinten.

Am Ende ein überzeugender Sieg der Gäste, welchen sie sich vor allem durch eine kompakte geschlossene Mannschaftsleistung (mit einem Ausreißer nach oben) verdient haben. Damit werden die Hainichener als Neuling dieser Liga in der nächsten Spielzeit sicher ein Wörtchen um die Tabellenspitzen mitreden können. Bei uns war quasi schon seit mehreren Wochen alles entschieden, sodass diese Niederlage auch recht leicht zu verkraften ist.

An dieser Stelle möchte ich mich im Namen der Mannschaft bei allen Fans und Verfolgern des grün-weißen Kegelgeschehens für das Interesse und die Unterstützung bedanken!


 
PDF zum Artikel
Foto zum Artikel
Großer, Stefan - 07.03.2016
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de