News [last update: 19.09.2017 - sitemaker ]


Finale in weite Ferne gerückt
 

SG GW Mehltheuer 4 - SSV Bad Brambach 3 : 4

( 2612 : 2620 )

Im ersten Halbfinale zwischen den beiden Mannschaften gab es einen knappen Sieg der Gäste aus Bad Brambach. Startspieler F. Ottiger von den Grün Weissen erwischte einen Fehlstart nach Maß. Nach zwei Bahnen schon hoffnungslos mit 74 Holz im Rückstand konnte er am Ende nur noch Schadensbegrenzung betreiben, indem er die beiden letzten Sätze gewann. Seine 450 Holz waren trotzdem unterirdisch. Wer nun dachte es wird besser, wurde durch J. Kelz eines besseren belehrt. Auch er erreichte nur, für ihn mässige, 479 Holz und lies den Rückstand auf 110 Holz anwachsen. Damit war auch schon eine gewisse Vorentscheidung gefallen, dachte jeder. Doch dann begann die Aufholjagd. S. Ludwig, wieder in bewährter Form, konnte seinen Gegner mit 541 Holz und 2 Satzpunkten besiegen. A. Pfeifer konnte endlich einmal sein Können beweisen und ebenfalls einen Satzpunkt erkämpfen, obwohl er mit 544 Holz 3 Holz weniger erspielte als sein Gegner. Dann kam der große Auftritt von Ch. Steinbach. Keiner rechnete mehr mit einem spannenden Finale, denn der Vorsprung von 107 Holz war doch zu groß. Trotzdem kniete sich Christian rein, als wenn es um die DM geht  und erreichte mit 598 Holz ein  Ergebnis von dem mancher Spieler träumt. Das es am Ende nicht ganz zum Sieg reichte, lag an seinem Gegner der sich auf der letzten Bahn noch einmal richtig reinkniete und so die Niederlage noch abwenden konnte, Beste Spieler bei den Gästen waren F. Leicht mit 547 Holz und W. Gundersdorf mit 535 Holz. Wenn man jetzt noch das Finale erreichen will muss man in Bad Brambach unbedingt gewinnen. Wie schwer das wird haben die Mannen um J. Kelz beim Punktspiel erfahren.

Die 5. Mannschaft der GW Mehltheuer musste zum Halbfinale nach Mühltroff und bezog dort mit 6 : 1 eine deftige Niederlage. Auch von der Holzzahl war nicht viel zu holen 2524 : 2358. Ausser R. Gerbert ( 528 ) der auch den einzigen Mannschaftspunkt holte, konnte keiner sein wahres Leistungsvermögen abrufen.  Ch. Kühnel 481 Holz, St. Vödisch 448 Holz A. Ehrlich 446 Holz und H.J. Hempel 455 Holz hatten an diesem Tage wahrscheinlich alle die falschen Kegelschuhe an. Es scheint nun alles darauf hinauszulaufen, dass das Spiel um den dritten Platz in Mehltheuer von den beiden Grün Weissen Mannschaften bestritten wird.

Aber wie sagt man so schön "Wunder gibt es immer wieder "

Sollte es aber zu dieser Konstellation 4 gegen 5 kommen, erwarten wir natürlich wieder ein volles Haus im Holzfäller

Indiesem Sinne

Gut Holz

Klaus Schmidt


 
Schmidt, Klaus - 28.02.2016
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de