News [last update: 19.09.2017 - sitemaker ]


Zweites „Derby“ auch gemeistert, und wie!
 

Nach dem harten Derby gegen Mühltroff in der vergangenen Woche folgte diese Woche das nächste. Mit dem KSV Plauen 04 hatte die Zweite einen Bezirksligastammgast der letzten Jahre auf heimischer Anlage zu Gast. Ziel waren auch heute wieder zwei Punkte für die Tabelle. Diese musste man sicher aber auch erarbeiten.

Gleich zu Beginn gerieten Gerald Woith und Andy Spranger erst einmal ins Hintertreffen. Dies lag nicht an schlechtem Spiel, sondern an den stark aufspielenden Plauenern Andre Arnold und Marco Seitz. Gerald wurde daraufhin immer stärker und konnte sich somit am Ende mit 3:1 und starken 580:543 gegen Arnold durchsetzen. Andy erwischte mit Seitz heute den stärksten Plauener. Gegen dessen starke 615 waren Andys ebenfalls tolle 603 leider nicht gewachsen. Nach Sätzen stand es hier 2:2. Nahezu ausgeglichen übergaben beide den Staffelstab ans Mittelpaar.

Hier stand heute mit Stefan Krause und Stefan Großer wieder ein altbekanntes Duo auf der Bahn. Krause spielte gegen Martin Lawerenz eine dominierende Partie. Er bestätigt sein klasse Resultat vom letzten Heimspiel heute mit 602:480 und einem klaren 4:0. Großer hatte heute Christian Fritsch auf als Bahnnachbar. Beide schenkte sich bis zur letzten Bahn nichts, sodass es auch 1,5:1,5 unentschieden stand. Nun zählte die letzte Wurfserie, welche der Plauener deutlich für sich entschied. Am Ende hieß es 1,5:2,5 zugunsten Fritsch. In der Kegelwertung kam Großer heute nicht über durchwachsene 539:582 hinaus.

Mit über 100 Zählern Vorsprung und einem 2:2 Zwischenstand gingen Ronny Seidl und Stefan Frauendorf auf die Bahnen. Ronny erwischte heute einen Tag, an dem einfach alles laufen soll. Gegen Paul Groß legte er einen deutlichen 3:1 Sieg hin. Vor allem sein überragendes Spiel in die Vollen (424!) begeisterte heute jeden Grün-Weißen, denn seine schlechtesten Vollen waren heute 100, wenn man dies als schlecht bezeichnen darf. Am Ende sicherte er sich mit 624:551 den Tagesbestwert. Stefan hatte zwar Startschwierigkeiten, erreichte gegen Holger Schierenbeck ebenfalls ein 3:1. Mit seinen 584:545 rundete er das Mannschaftsergebnis noch entsprechend gut ab.

Der Sieg heute mit 3532:3316 war in der Höhe nicht vorauszusehen. Die Spitzenstädter haben sich dabei jedoch keineswegs schlecht verkauft, vielmehr spielten die Grün-Weißen mit drei 600er in ihrer eigenen Welt. In der Tabelle ist man weiterhin alleiniger Tabellenführer mit 5 Siegen aus 5 Spielen. Nach einer einwöchigen Pause steht mit dem TSV Geyer (Heimbahn in Ehrenfriedersdorf) ein neuer für die Zweite noch unbekannter Gegner auf dem Programm.


 
PDF zum Artikel
Großer, Stefan - 11.10.2015
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de