News [last update: 25.06.2017 - sitemaker ]


Zweite eifert der Ersten nach
 

Im Heimspiel der SG Grün-Weiß Mehltheuer II konnte am Sonntag nach dem Erfolg der Ersten in der 2.Bundesliga am Tag zuvor  noch ein 6:2 Sieg gefeiert werden. Daran konnten auch die Sportfreunde des SV Rot-Weiß Werdau als Gästeteam nichts ändern.

Gerald Woith an der Seite von Andy Spranger fand seinen Start heute überhaupt nicht. Seine zweite und dritte Bahn konnte er dann doch gewinnen, wenn auch nicht gerade auf gewohntem Niveau. Am Ende stand es dann 2:2 nach Sätzen, jedoch hatte Woith mit 518 die Nase gegen Gampert (487) vorn. Spranger spielte heute eine ausgeglichene Partie, lag aber zunächst gegen den stark aufspielenden Werdauer Bölcker mit 2:0 hinten. Auf den letzten beiden Bahnen ließ er sich nicht verunsichern und machte die entscheidenden Punkte und Kegel. Auch hier stand es 2:2 und 559:556. Somit lag Grün-Weiß 2:0 vorn.

Im Mittelpaar ereilte heute Stefan Krause die Ehre neben seinem Vereinschef Lutz Frauendorf zu spielen. Beide können sich heute als Matchwinner bezeichnen, da sie die entscheidenden Holz für die Kegelwertung herausholten. Krause begann schon stark (301), wurde aber dann noch besser. Mit 3:1 und phantastischen 625 sicherte er sich gegen Spfrd. Stefan Trabert (560) den Mannschaftspunkt und zugleich den Tagesbestwert. Frauendorf verlor zwar mit 3:1 gegen Philipp Trabert, tat aber etwas Gutes für die Kegelwertung. Er erreichte mit starken 588 exakt 23 Zähler mehr als sein Gegenspieler.

Mit einem 3:1 Punktestand und über 100 Zählern Vorsprung können Stefan Frauendorf und Stefan Großer nun beruhigt auf die Bahnen gehen um das Plus zu verwalten. Beide machten dies souverän und ließen ihren Gegenspielern kaum eine Möglichkeit sich abzusetzen. Frauendorf (540) zog bei seinem 2:2 gegen den Werdauer Hoppe (552) den kürzeren, während Großer sich gegen Franke durchsetzen konnte. Hier ging die Partie mit einem 3:1 bei einem Kegelstand von 576:542 zugunsten des Grün-Weißen aus.

Heute waren sicherlich an der einen oder anderen Stelle noch Reserven, in Summe erreichte Mehltheuer II dennoch mit 3402:3262 erneut ein gutes Heimresultat. In der Tabelle sonnt man sich zusammen mit Mühltroff an der Spitze, zumindest bis nächsten Sonntag. Da treffen beide Teams in Elsterberg, der Heimbahn der Mühltroffer, aufeinander und bestreiten „das“ Derby.


 
Großer, Stefan - 27.09.2015
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de