News [last update: 25.06.2017 - sitemaker ]


Grün-Weiß bezwingt KSV Freital
 

Im ersten Spiel in der Fremde schlägt die SG Grün-Weiß Mehltheuer den gastgebenden KSV 1991 Freital deutlich mit 2:6.

Zu Beginn war es das erwartet schwere und ebenso deutliche Spiel, denn der KSV ging mit 2:0 Punkten und über 50 Holz in Führung. Lutz Möckel (541) fand über weite Phasen nicht seine gewohnte Sicherheit und so musste er Jens Schmidt (562) mit 3:1 gewähren lassen. Daniel Höring bekam es mit dem ehemaligen Bundesligaspieler Jörg Gotthardt zu tun. Gotthardt zeigte mit 599 Holz sein Können und bot Daniel (561) beim 2,5:1,5 sehr wenig Angriffsfläche. So hatten sich die Vogtländer den Auftakt nicht vorgestellt!

Voller Tatdrang lieferten Thomas Großer und Dirk Lorenz prompt die passende Antwort und drehten den Spielverlauf zu Gunsten der Grün-Weißen. Dirk (533) erwischte zwar nicht seinen besten Tag, trotzdem konnte er sein Duell gegen Martin Vrsan/Ingolf Schöne (467) mit 4:0 gewinnen. Nach dem starken Auftritt im Heimspiel konnte Thomas (608) nun auch auswärts glänzen. Er ließ Mirko Knöpchen (525) beim 3:1 Sieg keine Chance auf den Mannschaftspunkt. Das Mittelpaar der Vogtländer markierte den 2:2 Ausgleich nach Mannschaftspunkten und münzte 59 Holz Rückstand im 90 Holz Vorsprung um.

Dank dieses Husarenrittes von Dirk und Thomas war nun der Sieg wieder im greifbare Nähe gerückt, aber selbst ein Unentschieden oder gar eine Niederlage konnte die Grün-Weißen noch ereilen. Doch die Niederlage konnte man schnell außer Acht lassen, denn weder Florian Lamprecht noch Alexander Kelz machten Anzeichen diesen Vorsprung noch zu verspielen. Florian (551) setzte sich in einem spannenden Duell mit 3:1 gegen Frank Gonzalez Fresnedo (544) durch. Ein ebenso spannendes Duell auf Augenhöhe lieferten sich Alexander (627) und Michael Kubitz (584). Das bessere Ende mit 3:1 hatte auch hier der Spieler der SG Mehltheuer. Dank dieser beiden Duellsiege erhöhten die Vogtländer auf 2:4 Mannschaftspunkte und bekamen für den Vorsprung in der Kegelwertung von 3281:3421 nochmals 2 Punkte zum endgültigen 2:6 Auswärtserfolg zugesprochen.

Nach zwei Spielen haben die Kegler aus Mehltheuer nun 4 Punkte eingefahren und blicken auf die nächste, nicht zu unterschätzende Aufgabe. Am kommenden Wochenende empfängt man den Liganeuling KTV Zeulenroda zum Lokalderby. Da beide Vereine nur 15km trennen, hofft man in Mehltheuer auf eine gut gefüllte Hütte.


 
PDF zum Artikel
Krause, Stefan - 19.09.2015
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de