News [last update: 19.09.2017 - sitemaker ]


Der Neuling auch auswärts mit klasse Leistung!
 

Im ersten Spiel auf fremder Bahn gelang der SG Grün-Weiß Mehltheuer II ein am Ende deutlicher Sieg. In Treuen, der Heimbahn der Sportfreunde des TV Ellefeld, erreichte man einen 7:1 Erfolg.

Während dem Startpaar sah es zunächst nach einem packenden Duell aus. Gerald Woith bekam es mit Philipp Schöniger zu tun. Drei Bahnen waren beide gleich auf. Im letzten Satz konnte sich Woith dann aber schon bald absetzen und dies bis zum Ende durchziehen. Mit 3:1 (542) sicherte er Grün-Weiß schon mal den ersten Mannschaftspunkt. Andy Spranger fand gegen Tino Weidenmüller zunächst gar nicht ins Spiel. Zwar steigerte er sich nochmal, aber die Vollen machten ihm heute einen Strich durch die Rechnung. Am Ende stand es 2:2 nach Sätzen, der Mannschaftspunkt ging aber dennoch nach Ellefeld (526:530).

Im Mittelpaar wurde Stefan Krause heute mit Jörg Lindner ein stark einzuschätzender Gegner zugewiesen. Dies bewies sich dann auch, da Krause nach der Hälfte trotz eines 1:1 nach Sätzen dennoch deutlich hinten lag. Dank seiner letzten Bahn gelang ihm dann doch noch die Wende mit einem 3:1. Auch in der Kegelwertung lag er schließlich mit 540:525 vorn. Stefan Großer stellte sich selbst gegen Martin Hager auf. Dass nun die Vorentscheidung fiel, konnte man vorher nicht ahnen. Mit seinem überlegenen 4:0 holte er nebenbei fast 100 Kegelpunkte gegenüber seinem Kontrahenten heraus. Mit starken 588:495 konnte er sich auch den Tagesbestwert sichern.

Da man 3:1 Mannschaftspunkten und über 100 Kegeln Vorsprung in Führung lag, mussten Stefan Frauendorf und Ersatzmann Lutz Friedrich im Grunde genommen „nur noch“ das Plus gegen Hardy Müller und Mario Bischoff über die Ziellinie bringen. Beide lösten dies einfach souverän und zwar nach der Devise: „Angriff ist die beste Verteidigung!“ So entstanden dann jeweils zwei einseitige Duelle, die beide Mehltheuerer mit 3:1 für sich entscheiden konnten. Friedrich setzte sich dabei mit 535:490 und Frauendorf mit ebenfalls tollen 574:518 durch.

In Anbetracht der gezeigten Leistungen und der daraus resultierenden Kegelwertung von 3305:3084 können die Grün-Weißen mehr als zufrieden sein. Weiterhin kam man heute erstmals in den Genuss, als Gästeteam seine Spieler gegen die gastgebende Mannschaft zu setzen. Dies ist im 120-Wurf Spiel mit internationalem Wertungsystem der kleine Bonus für die jeweilige Gastmannschaft. In zwei Wochen wartet im nächsten Heimspiel mit Werdau ein ehemaliger Landesligavertreter auf die Zweite.


 
PDF zum Artikel
Großer, Stefan - 14.09.2015
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de