News [last update: 19.11.2017 - sitemaker ]


Vogtländer und Unterfranken verbinden 25 Jahre
 

Am vergangen Wochenende machte sich eine knapp 30-köpfige Gruppe grün-weißer Kegler auf den Weg ins idyllisch gelegene Marktbreit am Main. Denn anlässlich des anstehenden 25. Jahrestages organisierten beide Vereine einen Festtag, an den alle Beteiligten noch ewig erinnern werden.

Der Ursprung dieser langjährigen Freundschaft geht dabei auf die 18. Kegelweltmeisterschaft der Frauen und Männer in Innsbruck zurück. Im Mai 1990 knüpften dort der junge Mehltheurer Gerd Eckstein und der zweite Vorsitzende des SKC Germania Marktbreit Stephan Eidel erste Kontakte. Trotz der Herkunft aus dem jeweils „anderen, fremden“ Deutschland waren sich beide schnell sympathisch und bereits am 07.07.1990 trat die SG Grün-Weiß Mehltheuer zum ersten internationalen Vergleich in Martkbreit an. Beherbergt von mehreren Marktbreiter Familien, lernten die Vogtländer das Frankenland kennen und schätzen. So entstanden nicht nur sportliche sondern auch private Freundschaften mit gegenseitigen Besuchen. Bis zum endgültigen Gewinn des St.Georg-Wanderpokals durch die Mehltheurer Kegler, war man alljährlich Teilnehmer am Pokalturnier des SKC Germania. Ebenso waren und sind die Unterfranken immer ein gern gesehener Gast zum Sommerkegelturnier in Mehltheuer.

Der Festtag begann nach Ankunft in Marktreit mit einer fränkischen Brotzeit, noch bevor den Grün-Weißen zum zweiten Mal eine große Ehre zu Teil wurde. Wie bereits 1990 folgte ein offizieller  Empfang beim Bürgermeister der Stadt Marktbreit, Herrn Erich Hegwein. Auch der  jüngeren Generation, die das Abenteuer von 1990 nur aus vielen Geschichten kennt, wurde so deutlich, wie sich die Kegler aus der damaligen DDR gefühlt haben müssen. Nämlich wie bei einem Staatsempfang, den sich Angela Merkel heutzutage nicht besser vorstellen könnte. In kurzen Reden beider Bürgermeister, Erich Hegwein und Achim Schulz, sowie Vereinsvorsitzenden, Hermann Schneider und Lutz Frauendorf, wurde schnell klar, welch offene und zwanglose aber auch ehrliche und vertrauensvolle Freundschaft beide Seiten verbindet. Wie sollte es auch anders sein, natürlich hatte jeder ein kleines Präsent für anderen parat, welches feierlich überreicht wurde. Ein großes Dankeschön möchten wir herbei auch noch einmal Achim Schulz aussprechen, der uns auf dieser Reise begleitete. Vielen Dank, dies ist sicherlich keine Selbstverständlichkeit.

Zurück an der Kegelbahn „Buheleite“ folgten nun die keglerischen Vergleiche. Den Anfang machten die Traditionsteams mit jeweils 4 Startern. Analog dem Jahre 1990 unterlag Mehltheuer hier dem SKC Germania mit 4:2. Überragend auf der Seite der Gastgeber war Ernst-Karl Haaf mit 582 Holz. Nicht sehr überraschend, denn er sammelte viele Jahre Erfahrung in der Bundesliga mit Karlstadt. Etwas überraschend sicherte sich der ehemalige Juniorenauswahlspieler der DDR Gerd Eckstein mit 501 Kegel das beste Ergebnis bei den Gästen aus dem Vogtland.

Neben den Traditionsmannschaften gab es auch ein Kräftemessen zweier Teams besetzt mit Spielern der aktuellen Spitzenteams beider Vereine. Hier gingen jeweils 2 Frauen und 4 Männer an den Start und am Ende setzte sich Grün-Weiß 6:2 durch. Für Germania markierten Katharina Fuchs/Yvonne Schneider (479) und Roland Knieling (538) die Top-Ergebnisse. Bei Grün-Weiß brachten Lisa Reuter (464) und Dirk Lorenz (538) die meisten Kegel zu Fall. Nach den Vergleichen auf der Kegelbahn nutzten die übrigen Grün-Weißen Kegelasse die Chance, bei nahezu tropischen Temperaturen nochmal richtig ins Schwitzen zu kommen.

Ein gemeinsamer Grillabend und viele interessante Gespräche rundeten diesen tollen Tag ab, sodass unser treuer Busfahrer Hartmut erst kurz vor Mitternacht die Heimreise starten konnte.

In Namen des Vorstandes sowie aller Beteiligten möchten wir uns recht herzlich bei den Organisatoren Stephan Eidel auf Seiten von Marktbreit und Klaus Schmidt für Mehltheuer, sowie den Sportfreunden des SKC Germania bedanken.


 
PDF zum Artikel
Krause, Stefan - 06.07.2015
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de