News [last update: 19.11.2017 - sitemaker ]


Wunder zu Adorf
 

Im vorletzten Saisonspiel der 1.Bezirksklasse gab es noch einmal ein Spitzenspiel. In Adorf traf die SG Grün Weiß Mehltheuer II auf den Tabellenzweiten. Wer etwas mit der Geschichte dieser Zusammentreffen vertraut ist, weiß dass die Grün-Weißen dabei in der Regel deutlich das Nachsehen hatten. Heute allerdings überrumpelte man Adorf wortwörtlich.

Schon zu Beginn zeigte sich, dass man heute mit den Gastgebern auf ihrer schon betagteren Anlage gut mithalten kann. Gerald Woith legte gleich einen klasse Auftakt an den Tag. Nach gutem Spiel und einer herausragenden letzten Wurfserie sicherte er sich mit 904 den Tagesbestwert. Andy Spranger hatte währenddessen seine Problemchen mit der Anlage. Er musste sich jedes Holz hart erkämpfen und landete am Ende bei 827. Da die Adorfer nicht allzu viel entgegensetzen konnten lag man mit 114 Zählern in Front.

Im Mittelpaar folgten Stefan Krause und Stefan Großer. Krause hatte bereits am Tag zuvor bei der Ersten einen harten Wettkampf, der ihm noch etwas in den Knochen saß. Dennoch gab er sich heute in seiner aktuell klasse Form keine Blöße. Am Ende erkämpfte er sichere 853 Punkte. Großer schaffte heute ein Mysterium: Er erreichte die meisten Vollen im gesamten Spiel, ein untypisches Bild. Anfangs haperte es zwar ein wenig bei Abräumern, was sich dann aber legte. Nach vier Bahnen hartem Spiel brachte er ebenfalls klasse 891 ins Ziel.

Da sich das Plus im Mittelpaar verdoppelte, hatten Stefan Frauendorf und Ronny Seidl einmal mehr die weniger spektakuläre Aufgabe dieses zu verteidigen. Frauendorf kam heute einfach nicht in Fahrt. Nach einer scheinenden Stabilisierung folgte immer wieder eine unglücklichere Phase. Folglich unzufrieden blieb er heute bei 784 hängen. Seidl spielte heute eine solide Partie. Seine guten 852 rundeten das erneut gute Mannschaftsergebnis ab. Beide holten zwar nicht alles aus sich heraus, aber im Anbetracht des riesen Vorsprunges ist dies auch nicht so einfach, vor allem noch auf einer schwierigeren Bahn.

Nach 1200 Kugeln war das Meisterstück dann vollbracht. Mit unserem 13. Saisonsieg bescherte Grün-Weiß zugleich den Adorfern die erste Heimniederlage seit 3 Jahren! Weiterhin hat man heute wieder wie zuletzt die Konstanz im Team gesehen, vor allem auch auf fremden Anlagen die schwieriger zu spielen sind als unsere Heimbahn. Auch wenn da die Kegel möglicherweise etwas besser fallen, aber ohne gutem Spiel geht man auch bei uns unter. Nach einer dreiwöchigen Pause folgt dann am 22.02. um 9 Uhr das Saisonfinale bei uns im Holzfäller gegen Raschau-Markersbach.


 
Großer, Stefan - 01.02.2015
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de