News [last update: 25.06.2017 - sitemaker ]


Mehltheuer zahlt Lehrgeld
 

Am ersten Spieltag der 2. Bundesliga unterlag die SG Mehltheuer den Gästen aus Auma knapp mit 3:5. Die direkten Duelle teilten sich beide Teams, 3 zu 3. Den Ausschlag Richtung Sieg der Thüringer gaben die beiden Zusatzpunkte auf das Gesamtergebnis. Hier behielt Blau-Weiß Auma um 25 Holz die Oberhand.

Unverändert begannen Daniel Höring und Lutz Möckel den Wettkampf. Daniel (605) zeigte keine Startschwierigkeiten. So setzte er sich 3:1 gegen Jan Koschinsky (582) durch. 1:0 für Grün-Weiß. Lutz hatte auf der ersten Bahn das Nachsehen, gewannen die nächsten beiden, um die letzten wieder Ivo Eschrich zu überlassen. Da Lutz (595) beim Stand von 2:2 Satzpunkten aber mehr Kegel als sein Gegner (565) zu Fall brachte, ging der Mannschaftspunkt ebenfalls auf das Konto der Grün-Weißen. 2:0 für Mehltheuer.

Nach dem souveränen Auftritt in Cranzahl lagen erneut viele Hoffnungen auf Thomas Großer und Dirk Lorenz. Thomas (551) musste den ersten Satz sehr knapp abgeben und unterlag Manuel Hopfe (599) dann deutlich mit 0:4. Dirk (564) kam nicht aus den Startlöchern. Die ersten beiden Sätze gingen verloren, die beiden letzten sicherte er sich. Trotzdem musste er beim 2:2 den Mannschaftspunkt Tobias Cyliax (581) überlassen. Bei den Mannschaftspunkten erzielten die Gäste nun den Ausgleich, 2:2.

Im Schlusspaar spielte Stefan Krause an der Seite von Alexander Kelz. Auch Alexander (569) verschlief den Start und musste den Tagesbesten Daniel Dietz (606) mit 1:3 gewähren lassen. 2:3 für Auma. Stefan (578) legte einen guten Start auf die Bahn, holte einen Mannschaftspunkt gegen Torsten Wiedenhöft (554) und erzielte somit den 3:3 Ausgleich.

Da die Sportfreunde aus Auma 3487 und Mehltheuer nur 3462 Kegel erzielte, unterlagen die Grün-Weißen den Blau-Weißen letztendlich mit 3:5. Potenzial zur Verbesserung ist bei beiden Teams vorhanden. Vielleicht waren die Aumaer Kegler im zweiten Jahr ihrer Ligazugehörigkeit einfach etwas abgebrühter in manchen Situationen. Diese gewisse Routine wird sich auch auf Seiten der Gastgeber noch einstellen.

Bereits kommendes Wochenende folgt der erste Auftritt in der Fremde. Am 20.09.2014 reist man zum Schönebecker SV. Verstecken muss sich die Mannschaft um Lutz Möckel dort mit Sicherheit nicht.


 
PDF zum Artikel
Foto zum Artikel
Krause, Stefan - 14.09.2014
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de