News [last update: 19.09.2017 - sitemaker ]


Nach spannendem Pokal-Fight im Achtelfinale
 

In der zweiten Runde des DKBC-Pokal empfing die SG Grün-Weiß Mehltheuer den brandenburgischen Landesligisten KSC 1959 Seelow. In einer überaus spannenden, stimmungsvollen und unterhaltsamen Begegnung setzten sich die Gastgeber aus dem Vogtland mit 5:3 durch.

Den Anfang machten Mannschaftsleiter Lutz Möckel und Daniel Höring. Lutz gewann 2 von 4 Sätzen und demzufolge 2 Satzpunkte. Den Mannschaftspunkte konnte er jedoch nicht für sein Team verbuchen, weil er mit 561 erspielten Kegeln exakt 8 weniger als sein Gegner verbuchen konnte. Besser lief es bei Daniel. Ohne große Mühe und spielerisch wunderbar anzuschauen gewann er die ersten 3 Sätze, gab jedoch den 4. aus der Hand. Mit sehr starken 618 Holz und 3:1 Satzpunkte ergatterte er den ersten Mannschaftspunkt für Mehltheuer. Die rund 40 anwesenden Spieler und Fans beider Mannschaften sahen einen Zwischenstand von 1:1 auf der Anzeige.

Daniel Beier und Thomas Großer versuchten nun weitere Mannschaftspunkte auf das grün-weiße Konto zu buchen. Beide konnten jeweils 2 Sätze gewinnen, hatten jedoch gegenüber den Gäste mehr oder weniger deutlich das Nachsehen. Thomas erspielte 553 und Daniel 529 Kegel. Soweit ging kein Mannschaftspunkt an den Gastgeber, sondern 2 Zähler an die Gäste. Wie beide Sportler nach dem Wettkampf festhalten, haben sie hier großzügige Gastgeschenke verteilt. Folgerichtig stand es nun 3 zu 1 für den KSC Seelow, doch in den Satzpunkten und den Gesamtholz führte weiterhin der Gastgeber.

Nun folgte der Siegeszug von Florian Lamprecht und Alexander Kelz. Vom ersten Wurf an setzen beide ihre Gegner unter Druck und gewannen einen Satz nach dem anderen. Alexander sicherte sich dank überragenden 635 Holz und 4:0 Satzpunkten einen Mannschaftspunkt sowie einen neuen Einzelbahnrekord. Florian erspielte 592 Kegel, 3:1 Satz und ebenfalls einen Mannschaftspunkt. Nach 6 gespielten Duellen stand es 3:3. Im Anschluss an diese Duellen bekommt die Mannschaft 2 Zusatzpunkte, welche mehr Kegel erspielte als der Gegner. Dies war an diesem Tage die SG Grün-Weiß mit 3485:3319. So ergibt sich auch der Endstand von 5:3.

Sowohl die Fans aus Mehltheuer als auch die Fans aus Seelow verwandelten die Kegelbahn im Holzfäller in einen kleinen Hexenkessel.

Laut offizieller Auslosung des Deutschen Keglerbundes Classic, kurz DKBC, empfängt man im Achtelfinale die Mannschaft aus Schwedt. Der FC Schwedt 02 belegt in der 2. Bundesliga Classic 200 aktuell den 9. Tabellenplatz.

 


 
PDF zum Artikel
Krause, Stefan - 08.12.2013
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de