News [last update: 25.06.2017 - sitemaker ]


Erster Rückrundensieg nährt Hoffnungen
 

Dank eines ungemein wichtigen Heimsieges gegen den Tabellenzweiten Grünhainer KSV kann unsere Dritte im Kampf um den Klassenerhalt wieder Hoffnung schöpfen. Mit 5.380 zu 5.269 konnte man klar die Oberhand behalten und feierte den 1. Sieg in der Rückrunde nach zuvor 5 Niederlagen in Serie.

Für Mehltheuer begann wie gewohnt Lutz Friedrich, dem im Startpaar erstmals Matthias Männel zur Seite gestellt wurde. Lutz konnte einmal mehr seine gute Verfassung bestätigen und erzielte mit starken 925 Holz Tagesbestwert auf grün-weißer Seite. Matthias hatte unterdessen zu kämpfen und kam erst auf den letzten 100 Wurf etwas besser zurecht. Er rettete sich somit noch auf 819 Punkte. Damit begann das Spiel aus Sicht der Heimmannschaft zunächst einmal ernüchternd, da man nach dem 1. Durchgang 38 Kegel zurück lag.

Im Mittelpaar galt es nun für Marcel Weidenmüller und Christian Kühnel Boden gutzumachen. Beide fanden gleich gut in die Partie und konnten den Rückstand Holz um Holz reduzieren. Marcel ging zwar auf den letzten Metern etwas die Luft aus, mit 881 Kegeln erzielte er aber trotzdem ein ordentliches Resultat. Christian erwischte noch einmal eine klasse letzte Bahn und konnte sein Ergebnis so noch auf starke 923 Holz steigern. Unter dem Strich stand nun ein wichtiger Vorsprung von 45 Kegeln.

Entsprechend selbstbewusst gingen dann die Schlussspieler Matthias Krause und Lutz Frauendorf an den Start, um den Erfolg zu sichern. Bereits nach der 1. Bahn war das Spiel quasi entschieden. Matthias legte los, als gäbe es kein Halten mehr und fegte 276 Kegel von der Platte. Am Ende war das der Grundstein für sein klasse Resultat - mit 918 Holz konnte er sich sehr zufrieden zeigen. Lutz spulte nebenan Bahn für Bahn sein Programm ab und unterstrich mit 914 Kegeln, dass er für die Dritte im Abstiegskampf eine wichtige Stütze ist.

Die anderen Partien des Spieltages endeten aus Mehltheuerer Sicht nicht ungünstig, so dass die Grün-Weißen den Klassenerhalt nun in der eigenen Hand haben, ohne auf fremde Hilfe angewiesen zu sein. Am letzten Spieltag in Meerane entscheidet Sieg oder Niederlage über den Verbleib in der 2. Bezirksklasse. Bei einer Niederlage braucht man nicht rechnen und muss den bitteren Gang in die Vogtlandliga antreten. Ein Sieg aber bedeutet den sicheren Klassenerhalt, egal in welcher Konstellation auch die anderen Begegnungen enden werden. Na dann...Gut Holz!!!


 
PDF zum Artikel
Kühnel, Christian - 04.02.2013
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de