News [last update: 25.06.2017 - sitemaker ]


Männer 3 unterliegen Tabellenführer
 

Im Heimspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer SV Mittweidatal Raschau-Markersbach unterlag die Dritte am Wochenende recht klar mit 5.267 zu 5.391 Kegeln. Am Ende war die Niederlage weniger der Stärke der Gäste geschuldet, die recht einfach zu ihrem 9. Saisonsieg kamen, sondern dem mageren Mannschaftsergebnis mit dem man an diesem Tage wohl auch gegen jedes andere Team der Staffel verloren hätte.

Zu Beginn sorgten Matthias Krause und Lutz Friedrich für überraschte Gesichter bei allen Beteiligten - 501 Kegel brachten beide zusammen auf der 1. Bahn zum Fallen und sorgten für einen 63-Punkte-Vorsprung. Was ist denn heute los? Aber wie gewonnen, so zerronnen: auf den folgenden 2 Bahnen büßten beide sagenhafte 130 Kegel ein. Matthias fand nicht mehr recht ins Spiel und musste sich mit 861 Holz begnügen. Lutz bekam gegen Ende noch einmal den Bogen und steigerte sich noch auf gute 893. Für Markersbach sorgte vor allem der Tagesbeste Ingo Schieck (961) für einen deutlichen Vorsprung.

Im Mittelpaar präsentierten sich Matthias Männel und Marcel Weidenmüller recht wechselhaft in ihrem Spiel. Matthias langte auf der 1. Bahn gleich ordentlich rein, verlor dann aber völlig den Faden, ehe er die zweiten 100 Wurf solide zu Ende spielte - summa summarum 867 Holz. Marcel fand zunächst überhaupt nicht zu seinem Wurf, steigerte sich dann aber vor allem dank eines sicheren Abräumerspiels noch auf 871. Den Markersbachern reichten 2 solide Ergebnisse, um den Vorsprung auf nun über 110 Punkte auszubauen.

Im Schlusspaar mit Andreas Pfeifer und Christian Kühnel war dann recht schnell klar, dass es an diesem Tage nichts mehr mit 2 Punkten für die Grün-Weißen wird. Andy vermasselte seine ersten 100 Wurf vollkommen, so dass für ihn am Ende nicht mehr als 837 Holz heraussprangen. Christian konnte von Beginn an eine klasse Leistung abrufen und erzielte mit 938 Bestwert auf Seiten der Heimmannschaft.

Während Raschau-Markersbach (18:0) weiter an der Tabellenspitze seine Kreise zieht und in Grünhain (14:4) nur noch einen ernst zu nehmenden Gegner hat, liegt die Dritte nun zusammen mit gleich 4 anderen Teams (8:10) auf Platz 3 und ist mitten im Abstiegskampf angekommen. Bereits nächste Woche reist man nach Zwickau zum SV Motor Süd, der bislang all seine Heimspiele verloren hat - will man im Abstiegsrennen nicht ins Hintertreffen geraten, müssen in diesem Spiel 2 Punkte her.


 
PDF zum Artikel
Kühnel, Christian - 10.12.2012
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de