News [last update: 25.06.2017 - sitemaker ]


Auch Döbeln kein Stolperstein
 

Am 8. Spieltag der 1. Landesliga gelingt der SG Grün-Weiß Mehltheuer ein wichtiger Auswärtserfolg beim Döbelner SC. Mit dem 5061:5186 Sieg zieht das Team von Rosenbach weiter seine Kreise an der Tabellenspitze.

In unveränderte Formation mussten Lutz Möckel und Daniel Höring ihre Erfahrungen mit der nicht einfachen Döbelner Kegelbahn machen. Daniel zeigte bis zur letzten Bahn einen sehr guten Wettkampf. Doch auf eben dieser letzten Bahn musste er Kampfgeist beweisen. Mit 890 Holz erspielte er ein, für diese Anlage, sehr gutes Ergebnis. Genau umgekehrt zeigte sich der Spielverlauf bei Lutz Möckel. Er mühte sich 150 Wurf. Dank der letzten 50 Wurf konnte er 829 Punkte beitragen. Zu diesem Zeitpunkt hielten die Gastgeber noch gut mit und die SG Grün-Weiß Mehltheuer lief einem leichten Rückstand hinterher.

Das Mittelpaar zeigt in diesem Jahr nur wenig Schwächen. Auch in Döbeln avancierten Daniel Beier und Thomas Großer zu den Matchwinnern. Sowohl Thomas, als auch Daniel lieferten über 4 Bahnen ein Kopf-an-Kopf-Rennen ab. Am Ende musste sich Thomas (863) jedoch Daniel (865) um lediglich zwei Holz geschlagen geben. Da die Jungs aus der „Bockwurst-Stadt“ aber mehr Schwierigkeiten hatten, lagen die Vogtländer nun recht deutlich in Führung.

Seit dem zweiten Spieltag bilden Alexander Kelz und Florian Lamprecht das grün-weiße Schlusspaar. Wie gut die Umstellung der Mannschaft tut, zeigt, dass die Kegler aus Mehltheuer seit diesem Spieltag die Kegelbahnen des Sachsenlandes nur als Sieger verlassen haben. Auch in Döbeln hatte die Beiden keine Probleme den Vorsprung nach Hause zu bringen.

Florian zeigte mit 837 Kegeln zwar keine überragende Leistung, jedoch konnte auch er seinem Gegner einige Kegel abnehmen. Einen deutlich besseren Tag erwischte Alexander. Seine 902 Punkte markierten neben dem eindeutigen Tagesbestwert, ebenfalls eine sehr gute Leistung bei nicht einfachen Bahnverhältnissen.

Mit diesem wichtigen Sieg bleiben die Vogtländer das 3. Spiel in der Fremde und das 7. Spiel in Serie ohne Niederlage. Die Tabellenführung (14:2 Punkte) hat man weiterhin mit 4 Punkten Vorsprung auf den Zweiten ATSV Freiberg II (10:6) inne.

Vor dem wohl verdienten Weihnachtsfest warten noch zwei Heimspiele auf die Kegler der SG Mehltheuer. Am 08.12.2012 hat man die Eintracht aus Sprotta zum letzten Spiel der Hinrunde zu Gast. Bereits eine Woche später erwartet man den SKV Auerbach zum Vogtland-Derby in Mehltheuer. Hier gilt es am 3. Adventswochenende keine Geschenke zu verteilen und sich für die Pleite im Hinspiel zu revanchieren.


 
PDF zum Artikel
Krause, Stefan - 02.12.2012
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de