News [last update: 18.12.2017 - sitemaker ]


Grün-Weiß gewinnt Sachsenpokal
 

Weit nach dem Abschluss der Landesliga-Saison Mitte April, stand für die SG Grün-Weiß Mehltheuer noch ein wichtiges Turnier auf dem Programm. Als Trostpflaster für die knapp verpasste Meisterschaft durfte man im 240km entfernten Großschweidnitz am Turnier um den Sachsenpokal teilnehmen. Der Sieger erhält das Startrecht für den DKBC-Pokal. Der DKBC-Pokal lässt sich mit dem DFB-Pokal des Fußballs vergleichen. Für nicht in den Bundesligen vertretene Vereine aus dem Land Sachsen steht genau ein Platz zur Verfügung.

Als Favorit angereist, setzen sich die Vogtländer mit 77 Punkten im Dreiländereck Deutschland-Tschechien-Polen durch. Die Konkurrenz bestand aus den Pokalsiegern der Bezirke Chemnitz, Dresden und Leipzig. Der SV Motor-Mickten Dresden landete mit 64 Punkten auf dem zweiten Rang, gefolgt vom USC Leipzig mit 57 und den SV Scharfenstein mit 48 Punkten.

Da das Turnier über 120 Wurf und mit 4 Mannschaften austragen wurde, ergab sich ein Punktesystem von 1-4 Punkten je gespielter Bahn. Es wurden auch nur die einzelnen Bahnen gewertet, die Gesamtholzzahl blieb vollkommen außen vor.

So hatte Daniel Höring gleich zwei schwere Aufgaben. Er musste sowohl die noch unbekannte Bahn, als auch das völlig neue Wertungssystem austesten. Beides gelang sehr gut und er konnte 12 Punkte einfahren.

Diesmal an Position 2 gesetzt holte Mannschaftskapitän Lutz Möckel, trotz Blessuren, wichtige 15 von 16 möglichen Punkten auf das Mannschaftskonto. Dies gelang an diesem Tag nur noch dem Leipziger Roy Sonntag.

Insgesamt erwiesen sich die grün-weißen Sportler als fleißige Punktesammler. Dazu zählte auch Thomas Großer. Er konnte ebenfalls 12 Punkte beisteuern.

Der bis dahin schärfste Verfolger aus Dresden ließ sich vor allem im 3. und 4. Durchgang zu viele Punkte abnehmen und so konnten sich die Vogtländer Stück für Stück absetzen.

Einen Punkt mehr als die Mannschaftskameraden Großer und Höring erspielte sich Florian Lamprecht.

Daniel Beier konnte wiederrum 12 Punkte zu einem sehr ausgeglichenen Mannschaftsergebnis beitragen.

Schlussmann Alexander Kelz stand nun vor keiner schwierigen Aufgabe mehr. Bereits zwei Bahnen vor dem Ende und mit 13 Punkten sicherte er den Sieg.

Letztendlich setzte sich die SG Grün-Weiß Mehltheuer souverän durch und wurde ihrer Favoritenrolle gerecht.

In der 1. Runde des DKBC-Pokals 2012/13 am 06.10. hofft man als unterklassige Verein natürlich auf ein Heimspiel gegen einen der zahlreich vertretenen Bundesligisten.


 
PDF zum Artikel
Krause, Stefan - 17.06.2012
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de