News [last update: 18.10.2017 - sitemaker ]


Nach starkem Spiel mit 2 Punkten belohnt
 

Zum Rückspiel gelang der SG Grün Weiß Mehltheuer II ein verdienter Sieg. Bei Absteiger Lok Kirchberg erspielte man in der 2.Bezirksklasse mit 5043 : 4975 ein für die zwei anspruchsvollen Bahnen sehr gutes Ergebnis.

Den Start für den etwas längeren Kegeltag setzte Gerald Woith. Er spielte zwar konstante Bahnen, jedoch nicht auf dem Leistungsniveau der letzten Spiele. Somit kam er nicht über 784 Zähler hinaus. Da sein Gegenspieler Taschke 854 erzielte, lag man bereits nach einem Spieler 70 Punkte hinten.

Wenn es bei einem Teamkamerad nicht gut lief, müssen die anderen Mitspieler ein paar Kegel mehr umwerfen. Dies nahm sich Andy Spranger im zweiten Durchgang zu Herzen. Durch seine ruhige Spielweise, die sich oft in seinen Ergebnissen wiederspiegelt, erreichte er mit 873 ein für die Bahn klasse Resultat.

Mit nun 14 Holz Vorsprung schickte Grün Weiß Teamoldie Stephan Schneider auf die Bahnen. Er machte an der Stelle weiter, an der Spranger aufhörte. Vor allem durch seine bärenstarke Schlusswurfserie erzielte er mit 864 ein weiteres tolles Ergebnis für die Mannschaft. Nach der Hälfte lag man nun schon mit 72 Zählern im Plus.

Dieses Plus sollte dann auch für den Rest des Spieles bestehen bleiben. Im vierten Durchgang kegelte Stefan Frauendorf  für die Gäste. Mit 813 reihte er sich in das Mannschaftsergebnis ein. Nach zuletzt guten Heimresultaten, steigert sich Frauendorf nun auch auswärts immer mehr. Gegen den Kirchberger Agsten (852) halbierte sich der Vorsprung.

Nun ging Stefan Großer für Mehltheuer II ins Rennen. Er zeigte nach zuletzt eher mäßigen Leistungen an diesem Tag eine gute Vorstellung. Mit Tagesbestleitung von 880, die er vor allem durch tolle Abräumer erzielte, konnte Großer seinem Gegenspieler 87 Holz abnehmen.

Mit nun schon fast uneinholbarem Vorsprung von 118 Zählern startete Schlussmann Stefan Krause. Mit Abstand den meisten Vollen, gingen ihm die jeweils zweiten 25 Wurf pro Bahn nicht so locker von der Hand. Mit guten 829 büßte Krause zwar noch einmal 50 Punkte auf den besten Kirchberger Fugmann (879) ein, ließ den Sieg aber keineswegs in Gefahr geraten.

Am Ende ein doch deutlich gestalteter Erfolg in Kirchberg verschönerte das Kegelwochenende, da sich nun die ersten drei Männermannschaften jeweils 2 Punkte gutschreiben konnten. Die nächsten Spiele finden erst in drei bzw. vier Wochen jeweils im heimischen Holzfäller gegen Fraureuth III und Adorf statt. Beide möchte man natürlich siegreich gestalten um noch Chancen im Aufstiegskampf zu wahren. 


 
Großer, Stefan - 16.01.2012
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de