News [last update: 18.12.2017 - sitemaker ]


Damen bauen Vorsprung aus
 

Die erste Damenmannschaft ist weiterhin das Maß der Dinge in der Bezirksliga der Damen. Auch das 4. Turnier konnte man auf den Bahnen in Freiberg siegreich gestalten.

Im ersten Durchgang musste noch keine Grün-Weiße auf die Bahn, denn der zur Nationalmannschaft berufenen Anna Müller wurde unter der Woche ein Vorstartrecht eingeräumt. Sie machte sich bereits am Mittwoch mit Trainer Günter Rochler auf den Weg nach Freiberg und legte starke 443 Holz vor.

Mannschaftsleiterin Christa Brendel und Jessica Goller bildeten das grün-weiße Duo im zweiten Durchgang. Während es für Jessica Goller (396) insgesamt nicht besonders gut lief, zeigte Brendel wieder eine über weite Strecken starke Leistung. Lediglich die letzten Wurf wollten Ihr nicht mehr gelingen und so waren es auch nur 407 Punkte.

Jessica Preßler begann als 4. den Wettkampf. Wie immer war auch in Freiberg auf die Bronzemedaillengewinner der Deutschen Jugend Meisterschaft 2005 in Freiburg verlass. Mit zwei tollen Bahnen erspielte Sie überragende 462 Kegel.

Nun folgte Lisa Reuter. Sie stellte nach ihrer Erkrankung wohl das größte Fragezeichen dar. Aber Sie ließ keinen Zweifel daran, dass Sie im Mannschaftsgefüge gebraucht wird. Zwar merkte man Ihr zu Schluss den Infekt an, dennoch erkämpfte Sie sich 407 Holz.

Die Bürde der Schlussspielerin lag erneut auf den Schultern von Nicole Goller. Auf der ersten Bahn schien Sie die Last doch etwas zu bedrücken. Dank einer deutlich besseren zweiten Bahn brachte Sie insgesamt 409 Kegel zu Fall.

Nachdem 3 Teams den Wettkampf beendet hatten lag das grün-weiße Team deutlich in Front, aber die Konkurrenz musste sich erst noch beweisen. Nach der längsten Heimfahrt mit Hoffen und Bangen im Turnierkalender erreichte das Team am späten Nachmittag das offizielle Endergebnis. Die SG Grün-Weiß Mehltheuer gewinnt mit neuem Mannschaftsbahnrekord von 2524 das 4. Turnier der Saison. Auf den Plätzen folgten Lößnitz (2437), Hohenstein-Ernstthal (2431), Freiberg (2418), Mittweida (2414) und Hainichen (2291).

In der Tabelle bauen die Vogtländerinnen (22 Punkte) den Vorsprung auf Hohenstein-Ernstthal (18) auf 4 Punkte aus. Auf dem dritten Platz liegt nun der Lößnitzer SV mit 14 Punkten.


 
Goller, Nicole - 09.10.2011
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de