News [last update: 15.01.2018 - sitemaker ]


Mit knappen Heimsieg nach ganz oben
 

Im ersten Rückrundenspiel der 2.Verbandsliga der Männer empfang die zweite Mannschaft der SG Grün-Weiß Mehltheuer den Absteiger aus der Verbandsliga SV Rot-Weiß Treuen. Krankheitsbedingt geschwächt gelang den Hausherren am Ende ein knapper 5:3 Heimerfolg.

Zu Beginn stand mit Gerald Woith und Ersatzmann aus der Dritten Christian Kühnel ein neu formiertes Duo für die Zweite auf der Startliste. Gerald gewann den ersten Satz gegen den später ausgewechselten Thomas Nahrendorf äußerst knapp, trumpfte dann im zweiten richtig auf. Nach einer überzeugenden Partie gewann er 4:0 gegen das Duo Nahrendorf/Bachmann mit starken 613:508. Christian begann nebenan gut gegen Mike Reinholz, verlor dann aber den roten Faden. Dieses Duell endete mit 1:3 bei 473:602 klar für den Gast.

Im Mittelpaar ging mit Marcel Weidenmüller, begleitet von Stefan Krause, ein weiterer Spieler des Vogtlandligateams für Grün-Weiß an den Start. Marcel startete etwas verhalten gegen Steve Schnurrbusch. Die letzten beiden Bahnen gingen ihm besser von der Hand, sodass auch beide gewonnen wurden, doch bei 2:2 und 523:536 reichte es nicht ganz zum Mannschaftspunkt. Stefan setzte sich leicht angeschlagen gegen Sandro Hagen sicher mit 3:1 durch. Bei 562:508 holte er auch wichtige Zähler in der Kegelwertung heraus.

Mit 2:2 Mannschaftspunkten und 17 Zählern Vorsprung zählte nun jeder Kegel, denn mindestens ein Mannschaftspunkt musste noch her und der Vorsprung gehalten werden. Stefan Großer und Stefan Frauendorf nahmen sich dieser Aufgabe gegen Jens Lindner bzw. Günter Singer an. Großer holte gegen Lindner auf der zweiten Bahn kräftig heraus und führte 2:0. Auf seinen letzten beiden Bahnen traf er auf einmal keine Vollen mehr, sodass diese beiden Bahnen verloren gingen. Mit 581:547 ging der Duellpunkt dennoch an den Gastgeber. Frauendorf startete exzellent, doch dann erwischte der Treuener die Bahnen sehr gut. Erst die letzte Kugel entschied über den Mannschaftspunkt bei 2:2 Satzpunkten. Mit 547:548 konnte dies nicht knapper geschehen.

Bei 3:3 Punkte aus den Duellen entschied das Mannschaftsergebnis über den Spielausgang. Mit 3299:3249 Kegeln behielt Grün-Weiß glücklich die Nase vorn, denn die Treuener sind nach missglücktem Saisonstart in den letzten Wochen auch immer stärker geworden. Klar an das tolle Ergebnis der letzten Woche konnte man nicht anknüpfen, man hatte da aber auch andere Umstände vorliegen.

Die Zweite überwintert nun bis ins neue Jahr auf Tabellenplatz 1 (16:2 Punkte) punktgleich vor den Sportfreunden aus Sprotta. Beide Teams haben aktuell 6 Punkte Vorsprung auf den 3. und 4. der Liga.

Die Zweite wünscht allen Keglern, Fans und Lesern eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


 
PDF zum Artikel
Großer, Stefan - 17.12.2017
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de