News [last update: 15.01.2018 - sitemaker ]


Schlussduo rettet Grün-Weiß den Sieg
 

Gegen den glänzend aufgelegten Liganeuling SV Blau Weiß Deutzen sicherte sich die SG Grün-Weiß Mehltheuer einen 5:3 Erfolg. In einer an Spannung kaum zu überbietenden Begegnung musste der letzte Wurf von Mannschaftskapitän Lutz Möckel die Entscheidung bringen. Möckel behielt die Nerven und bescherte den Vogtländern den Sieg anstelle eines Unentschiedens.

Am 1. Spieltag der neuen Saison gingen Daniel Höring und Thomas Großer im Startpaar auf Punktejagd. Großer unterlag Robert Böhme 1,5:2,5 (589:604). Höring konnte an seine Form der Vorbereitung anknüpfen, er ließ Daniel Krabbes beim 3:1 keine Chance und konnte sich mit 645:587 einen ordentlichen Kegelvorsprung erarbeiten. Beide Teams sicherten sich einen Mannschaftspunkt, die Gastgeber führten in der Kegelwertung aber mit 43 Punkten.

Florian Lamprecht und Dirk Lorenz sollten nun für weitere Mannschaftspunkte auf dem grün-weißen Punktekonto sorgen, doch die Gäste machten einen Strich durch diese Rechnung. Lamprecht zog gegen Mirco Zirzlaff (1:3, 584:596) den Kürzeren, während Lorenz gegen Pochanke (0:4, 548:571) auf verlorenem Posten stand. Die Gäste aus Deutzen gingen 1:3 in Führung, doch die Grün-Weißen retteten einen kleinen Vorsprung in der Kegelwertung, auch wenn dieser nur 8 Holz betrug.

Vor einer sehr schweren Aufgabe standen nun Lutz Möckel und Alexander Kelz, doch beide zeigten welch Moral im Team steckt und dass jeder für jeder kämpft! Kelz nahm Marcel Trinks in jedem Satz mindestens 10 Kegel ab und holte mit 4:0 (636:579) nicht nur den zweiten Mannschaftspunkt für die Grün-Weißen, sondern er erzielte auch sehr wichtige 57 Kegel mehr als sein Gegner und wendete eine Niederlage ab. Das Unentschieden konnte den Grün-Weißen keiner mehr nehmen. Einen Schlagabtausch der besonderen Art lieferten sich Möckel und David Sauerbrey. Trotz knapper Niederlagen im 1. und 2. Satz mit einem bzw. drei Kegel gab sich Möckel nicht auf und siegte im dritten Satz deutlich. Im entscheidenden vierten Satz lag Möckel nach 15 Würfen bereits mit 18 Kegel in Rückstand, doch dann drehte er auf. Letztendlich ging dieser Satz mit 143:141 an Möckel. Der fällige Mannschaftspunkt wurde bei 2:2 Satzpunkten und 627:604 Kegel dem Konto der Grün-Weißen gutgeschrieben. Da beide Teams jeweils 3 Duellsiege verbuchen konnten, musste die Kegelwertung über den Spielausgang entscheiden. Hier zeigten die Gastgeber mit 3629:3541 Kegel eine bärenstarke Vorstellung und schnappten sich die beiden Punkte der Kegelwertung zum 5:3 Endstand.

Die Gäste zeigten eine starke Vorstellung und machten es den Grün-Weißen äußerst schwer. Doch vor allem die Leistung und Moral des Mehltheuerer Schlussduos brachte die SGM zurück auf die Siegerstraße.

Die Freude über die ersten beiden Punkte der Saison war nach diesem Spielverlauf sehr groß, doch nun liegt der Fokus bereits auf dem kommenden Wochenende. Dann gastieren die Mehltheurer Kegler beim SV Blau Weiß Auma.


 
Krause, Stefan - 17.09.2017
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de