News [last update: 25.06.2017 - sitemaker ]


Grün-Weiß müht sich zu Heimsieg
 

Mit einer durchwachsenen Leistung setzt sich die SG Grün-Weiß Mehltheuer am 12. Spieltag der 2. Bundesliga 5:3 gegen ATSV Freiberg durch.

Den Anfang machten Daniel Höring und Thomas Großer. Großer verschlief den Start und fand erst im vierten Satz zu seinem Spiel. Gegen Robert Mehlhorn musste er sich 1:3 bei 567:583 Kegel geschlagen geben. Deutlich besser in Form zeigte sich Höring. Er schickte Stefan Ulbricht mit 4:0 von der Anlage und machte im Alleingang knapp 70 Kegel (632:565) gut. Er sicherte somit nicht nur den Mannschaftspunkt für die Vogtländer, sondern war mit Abstand auch der beste Spieler des Tages. 1:1, aber bereits wichtige 51 Kegel Vorsprung für den Gastgeber.

Im zweiten Durchgang machten sich Dirk Lorenz und Florian Lamprecht auf Punktejagd. Lorenz kam erst im 3. und 4. Satz in Fahrt, dies reichte jedoch um sich gegen Andreas Beger 2,5:1,5 (557:544) durchzusetzen. Genau umgekehrt gestaltet sich Duell Lamprecht gegen Felix Wagner. Hier ging der Mannschaftspunkt mit 1,5:2,5 (575:585) an den Bergstädter. 2:2 nach Mannschaftspunkten, aber weiterhin über 50 Kegel auf der Habenseite.

Spielführer Lutz Möckel und Alexander Kelz sollten nun den Sieg nach Hause bringen, kein einfaches Unterfangen. Kelz startete gut, musste aber im zweiten Satz einen deutlichen Hänger hinnehmen. Sein Duell gegen Michael Hahn endete 1:3 (566:599). Den wichtigen 3. Duellsieg landete Möckel. Er besiegte Andreas Göthling 3:1 (574:562).

Somit retteten die Mehltheurer Kegler ihren Kegelvorsprung über Ziellinie. Mit nicht zufriedenstellenden 3471 zu 3438 Kegel bekamen die Grün-Weiß zu drei Mannschaftspunkten aus den Duellsiegen noch 2 Punkte der Kegelwertung zugesprochen.

Zwar verharren die Rosenbacher auf dem 7. Tabellenplatz, doch ist in der neuen Tabellensituation bereits mit einem zusätzlichen Sieg der Sprung auf Platz 3 möglich. Ebenso reicht aber auch eine Niederlage um wieder im Tabellenkeller zu landen.

Weiter geht es für die SG Mehltheuer in der Liga am 04.02. mit dem Derby gegen Blau-Weiß Auma. Bereits kommendes Wochenende starten vier Spieler im Endlauf der Kreiseinzelmeisterschaft.


 
PDF zum Artikel
Krause, Stefan - 22.01.2017
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de