News [last update: 19.11.2017 - sitemaker ]


Glücklicher Jahresabschluss für Zweite
 

Im letzten Spiel des Jahres durfte die SG Grün-Weiß Mehltheuer II erneut ein Auswärtsspiel bestreiten. Beim SV Seelingstädt bestritt man zugleich das erste Rückrundenspiel. Nach spannendem Spielverlauf gewann die Zweite knapp mit 4,5:3,5.

Das Spiel eröffneten Gerald Woith und Ronny Seidl für Grün-Weiß. Gerald spielte mit Holger Rimms auf Augenhöhe, konnte jedoch nur einen Satz gewinnen. Schlussendlich trennte beide bei 515:523 nur wenige Kegel. Ronny erging es gegen Christian Otto spiegelbildlich, wobei er bei seinem 2:2 mit 525:517 gewann. Nach dem Startpaar stand es demzufolge unentschieden, sowohl nach Mannschaftspunkten als auch nach Gesamtkegelzahl.

Im Mittelpaar traf man neben Stefan Krause heute einmal Stefan Großer an. Beide starteten sehr gut und holten zu Beginn kräftig heraus. Krause hatte seinen Gegenüber Marcel Liebers des Weiteren bis zum Schluss klar im Griff. Mit 4:0 und 554:467 war dies eine eindeutige Sache. Großer setzte sich heute gegen Norbert Rimms. Dieser setzte schon auf der dritten Bahn zur Aufholjagd an bevor er im letzten Satz mit 171 die mit Abstand beste Wurfserie des Tages hinlegte. Hier musste sich Großer noch einmal strecken und sicherte Grün-Weiß ein 2:2 Unentschieden. Mit jeweils 570 teilten sich beide den Tagesbestwert. 87 Zähler Plus standen nun auf der Habenseite von Grün-Weiß.

Das Schlusspaar gab es so in der Geschichte von Mehltheuer II auch noch nicht. Vater und Sohn Frauendorf beendeten die Partie auf Gästeseite. Lutz wurde auf den Seelingstädter Kapitän Tilo Sallie angesetzt. Beim Spiel in die Vollen waren beide quasi gleichauf, doch in die Abräumer hatte der Gastgeber dann öfters die besseren Karten. Mit 1:3 bei 486:521 ging der Punkt an die Hausherren. Sohnemann Stefan spielte gegen Fred Friedrich, geriet dann aber schnell in Rückstand. Nach drei verlorenen Bahnen bestand nun keine Chance mehr auf den Punkt, der Kegelvorsprung war jedoch auch weggeschmolzen. Auf der letzten Bahn zeigte Stefan noch einmal alles und markierte die entscheidenden Kegel. Das Duell endete 1:3 bei 533:505.

Nach einem äußerst spannenden Schlussdurchgang zitterte man sich mit 3155:3131 Kegeln ins Ziel, sodass neben den 2,5 gewonnenen Duellen die zwei Zusatzpunkte zum finalen 4,5:3,5 Erfolg auf das Mehltheuerer Konto wanderten. Da der Tabellenführer USC Leipzig ebenfalls gewann, verbringt die Zweite die besinnliche Weihnachtszeit in Lauerstellung. Im Januar geht es dann am 14. mit einem Heimspiel gegen Bennewitz weiter.

Wir wünschen allen Fans und Lesern ein Paar frohe besinnliche Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


 
Großer, Stefan - 20.12.2016
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de