News [last update: 24.11.2017 - sitemaker ]


Punkt gegen Siegmar zu wenig
 

Im letzten Spiel der Hinrunde gelingt dem Bundesligateam der SG Grün-Weiß Mehltheuer erneut kein Heimsieg. Gegen den CSV Siegmar 48 reicht es nur zu einem 4:4.

Andy Spranger vertrat den erkrankten Kapitän Lutz Möckel und startete mit Daniel Höring in den Wettkampf. Spranger geriet zweimal in Rückstand, kämpfte sich aber ebenso zweimal zurück. Dennoch reichte es beim 2:2 gegen Christian Unglaub nicht zum Mannschaftspunkt, denn der Chemnitzer setzte sich mit 585 zu 591 Kegel durch. Null Probleme mit dem Duo Thomas Gerlach/Michael Haase (516) hatte Daniel Höring. Mit dem souveränen Tagesbestwert von 656 Kegel setzte er sich 4:0 durch und sicherte Grün-Weiß den Mannschaftspunkt. 1:1 Mannschaftspunkte doch die Vogtländer hatten zu diesem Zeitpunkt 134 Holz Vorsprung.

In Durchgang Nummer zwei schickten die Grün-Weißen Dirk Lorenz und Thomas Großer ins Rennen. Großer begann verhalten, steigerte sich aber im Spielverlauf gegen Steven Schober. Trotz weniger erspielter Kegel (557:572), erkämpfte Großer mit 3:1 Sätzen den nächsten Mannschaftspunkt. Im Duell Dirk Lorenz gegen Stefan Werth, präsentierte der Chemnitzer den Mannschaftspunkt quasi auf dem Silbertablett. Doch weder Lorenz, noch der eingewechselte Stefan Krause, waren in der Lage diese Chance zu nutzen. Mit 0:4 markierte Werth das 2:2 nach Mannschaftspunkten. Der Vorsprung schmolz auf 77 Kegel.

Alle Hoffnungen lagen nun bei Florian Lamprecht und Alexander Kelz. Doch beide unterlagen in ihren Duellen. Lamprecht unterlag Thomas Mosel 1:3 (585:611). Auch Kelz hatte mit 1:3 das Nachsehen, erzielte aber mehr Kegel als Marcel Jentzsch (593:583).

Die Grün-Weißen konnten lediglich zwei Duelle gewinnen, behielten aber, dank der überragenden Leistung von Daniel Höring, in der Kegelwertung mit 3488:3427 die Oberhand.

Zwar verharren die Vogtländer in der Tabelle auf dem 9. Platz, doch durch den letztendlich doch recht glücklichen Punktgewinn bleibt der Anschluss ans Mittelfeld erhalten.

In zwei Wochen wartet dann das letzte Spiel des Jahres. Zum Derby gastiert der KTV Zeulenroda in Mehltheuer.


 
PDF zum Artikel
Krause, Stefan - 04.12.2016
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de