News [last update: 19.09.2017 - sitemaker ]


Saisonauftakt in 2.Verbandsliga geglückt
 

Im ersten Saisonspiel auf Landesebene konnte sich die zweite Mannschaft der SG Grün-Weiß Mehltheuer als Aufsteiger aus dem Bezirk Chemnitz gegen die Sportfreunde des SV Seelingstädt in einer rund um knappen Partie mit 6:2 durchsetzen. Die Gäste welche letztes Jahr noch Bestandteil der 1.Verbandliga Sachsen waren, präsentierten sich als Mitfavorit im Kampf um die oberen Tabellenplätze spielstark und ausgeglichen.

Mit einer unveränderten Stammformation ging Mehltheuer mit Gerald Woith und Ronny Seidl ins Rennen. Beide bekamen zuerst einmal den neuen Wind auf Landesebene zu spüren, da die Seelingstädter stark begannen. Im weiteren Verlauf gab es spannende Entscheidungen, wobei am Ende beide Mehltheuerer die Nase vorn hatten. Gerald setzte sich beim 2:2 gegen Marcel Liebers mit 586:580 durch während Ronny bei seinem Unentschieden gegen Matthias Albrecht mit 595:582 ein Achtungszeichen setzte.

Das Mittelpaar wurde heute mit Andy Spranger und Stefan Krause besetzt. Andy lieferte sich mit Norbert Rimms ein packendes Duell, wobei der letzte Wurf beim 2:2 quasi die Entscheidung über den zu vergebenden Mannschaftspunkt lieferte. Andy erzielte mit 599 Tagesbestwert, während sein Gegenüber mit lediglich zwei Zählern weniger den besten Gästewert erspielte. Stefan gewann die ersten beiden Bahnen, doch Fred Friedrich wehrte sich enorm und konnte am Ende bei ebenfalls 2:2 Unentschieden nach Sätzen mit 574:580 den ersten Mannschaftspunkt für Seelingstädt einbringen. Mehltheuer II führte zwar 3:1, lag in der Kegelwertung lediglich mit 15 Zählern vor den Gästen. Nun musste der Schlussdurchgang über Sieg, Unentschieden oder Niederlage entscheiden, denn alles war möglich.

Diese Aufgabe wurde Stefan Frauendorf und Stefan Großer zugeteilt. Während Frauendorf eine konstante Partie ablieferte, startete Großer zäh, sodass das kleine Plus nach zwei Bahnen aufgebraucht war. Auf der dritten Bahn fanden beide Gäste nicht ins Spiel, was sich die Mehltheuerer zu ihrem Vorteil machten und in Summe 59 Kegel herausholten. Nun sollten die zwei zusätzlichen Mannschaftspunkte durch die bessere Gesamtkegelzahl nahezu gesichert und somit der erste Sieg in Reichweite sein. Am Ende spielte Frauendorf gegen Tilo Sallie 2,5:1,5 bei 582:573, während Großer bei seinem 1:3 gegen Tommy Rimms keinen Mannschaftspunkt ergattern konnte, obwohl er beim 565:556 ein Paar Zähler mehr auf dem Konto hatte.

Ein von der ersten Kugel an spannendes Spiel zwischen Absteiger und Neuling mit einem glücklichen Heimsieger macht Lust auf die kommenden Spiele in der 2.Verbandsliga. Am Ende stand es 6:2, was zwar deutlich klingt, aber die erspielten 3501:3468 zeigen, dass auch die Gäste bei sommerlichen knapp 30°C auf den Bahnen im Holzfäller auf Augenhöhe waren. Bereits kommenden Samstag folgt in Bennewitz das erste Auswärtspiel. Mal sehen wie man sich dort schlägt…


 
PDF zum Artikel
Großer, Stefan - 12.09.2016
 
zurück
zu Twitterzu YouTube

Kontakt:

Telefon Kegelbahn:
037431/86472
Telefon Gaststätte:
037431/3388

Ergebnisse:

Bund (DKBC):

http://www.dkbc.de

LAND (KV Sachsen):

http://www.sachsenkegler.info

BEZIRK (KV Chemnitz):

http://www.kegeln-erzgebirge.de

KREIS (SKV Vogtland):

http://www.skv-vogtland.de